3. August 2016, 14:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz lädt zur Hauptstadtmesse

Die Hauptstadtmesse am 27. September in Berlin bildet den Abschluss der diesjährigen Messesaison des Münchener Maklerpools Fonds Finanz. Als prominente Redner konnte der Veranstalter “Mr. Dax” Dirk Müller, Daniel Bahr und Walter Riester gewinnen.

Fonds Finanz lädt zur Hauptstadtmesse

Die siebte Hauptstadtmesse findet am 27. September 2016 im Estrel Hotel Berlin statt.

Rund 130 Gesellschaften werden laut Fonds Finanz an ihren Messeständen über Produktneuheiten, aktuelle Branchentrends und die zu erwartenden Herausforderungen und Chancen des kommenden Jahres informieren. Begleitet wird der Messebetrieb demnach von einem Weiterbildungsprogramm mit über 80 Vorträgen, Seminaren und Workshops.

Einen Schwerpunkt der Hauptstadtmesse sollen die neuesten Tools der Fonds Finanz – etwa die Endkunden-App “Meine FinanzApp” und die Video-Plattform “maklermovie” – bilden. Zudem werden die Makler-Homepage und das CRM- und Kundenverwaltungsprogramm Venta-KVM im Rahmen der Messe vorgestellt.

Müller, Bahr und Riester sprechen bei der Hauptstadtmesse

Als “Star-Redner” sind der Börsenexperte “Mr. Dax” Dirk Müller und der ehemalige Gesundheitsminister Daniel Bahr vorgesehen. Müller wird in seinem Vortrag Ein- und Ausblicke in Bezug auf die Entwicklung der Finanzmärkte geben. Bahr wird über die Bedeutung der privaten Krankenversicherung für das deutsche Gesundheitssystem referieren.

Walter Riester soll zudem im Rahmen einer Podiumsdiskussion der Bayerischen über die Riester-Rente und die aktuelle Diskussion sprechen. “Wir freuen uns sehr, Walter Riester auf unserer Hauptstadtmesse begrüßen zu dürfen. Die Riester-Rente ist ein brandaktuelles Thema, das äußerst kontrovers diskutiert wird. Daher erwarten wir eine spannende und anregende Podiumsdiskussion”, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Vermittler können Weiterbildungspunkte sammeln

Die Themen des Weiterbildungsprogramms reichen von der Kundengewinnung und -bindung, über neue Produkte und deren Vermittlung, bis hin zu persönlichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Wachstumschancen für Vermittler. Bei zahlreichen Vorträgen können im Rahmen der Brancheninitiative “gut beraten” Weiterbildungspunkte gesammelt werden.

Die Hauptstadtmesse findet am 27. September 2016 von neun bis 18 Uhr im Estrel Hotel Berlin statt. Interessenten können sich ab sofort auf der Website der Hauptstadtmesse informieren und kostenfrei anmelden. (jb)

Foto: Estrel Hotel

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bilanz 2019: Stuttgarter Versicherung mit zweistelligem Plus in der bAV

Die Stuttgarter Versicherung hat ihre Geschäftszahlen für 2019 vorgelegt. Das Unternehmen meldet aus allen Sparten Zuwächse. Insbesondere die betriebliche Altersvorsorge verzeichnete Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich. Und auch das Geschäft mit der nachhaltigen sowie fondsgebundenen Altersvorsorge floriert. 

mehr ...

Immobilien

Berliner Fintech bietet digitale Lösungen für internationale Immobilienanleger

Die Beschaffung von Fremdkapital im Allgemeinen und die Organisation von Krediten im Besonderen stellt gebietsfremde Kapitalanleger oft vor eine große Herausforderung, da keine Bank einen Standardprozess für solche Kunden anbietet. Dokumentationen liegt oftmals nur auf Deutsch vor, Kunden müssen mehrfach nach Deutschland reisen und ausgedruckte Verträge per Post um die Welt schicken.

mehr ...

Investmentfonds

China in der Krise: Normalität ist noch weit weg

Das Covid-19-Virus hat China fester im Griff, als es die Regierung offiziell verlautbaren möchte. Während die ersten Betriebe als Zeichen der Entspannung von der Zentralregierung wieder geöffnet wurden, halten die Provinzregierungen die Schulen weiterhin geschlossen. Sie bereiten sich sogar auf noch deutlich längere Schließungen vor.

mehr ...

Berater

So teuer wie nie: Trotz Klimapaket steigen die Strompreise

Wer ein Unternehmen führt, muss nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch die korrespondierenden Kosten im Auge behalten. Obwohl der Preis für Gewerbestrom grundsätzlich unter dem für Privatkunden liegt, betrifft viele Betriebe die Erhöhung der Strompreise – vor allem kleine und mittelständische Unternehmen tragen gemeinsam mit Privathaushalten einen Großteil der Kosten. In diesem Jahr steigert jeder zweite Grundversorger die Aufwendungen für Energie.

mehr ...

Sachwertanlagen

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Recht

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...