„Leads-Anbieter müssen neue Reichweiten erschließen“

Dirk Prössel, Vorstand Berliner Lead-Anbieters Finanzen.de, hat mit Cash. über aktuelle Entwicklungen auf dem Leads-Markt, Auswirkungen von Regulierungen auf Nachfrage und Preise und die steigende Bedeutung von Service und Qualität gesprochen.

Leads Finanzen.de Dirk Proessel

Cash.Online: Wie hat sich der Leads-Markt in den vergangenen Jahren verändert?

Prössel: Wir beobachten eine Konsolidierung des Marktes, die wohl insbesondere den wachsenden Qualitäts- und Servicewünschen der Leadskäufer geschuldet ist. Auf der Abnehmerseite hat die Neukundengewinnung mit online generierten Leads in den letzten Jahren spürbar an Bedeutung gewonnen, denn der Bezug von Echtzeit-Leads ermöglicht ihnen unmittelbar Zugang zu beratungsinteressierten Neukunden.

Die Leadskäufer legen verständlicherweise großen Wert auf qualitativ hochwertige Leads, die im Internet generiert werden. Da gleichzeitig die Leadgenerierung schwieriger wird, werden in der längeren Frist nicht alle Leads-Anbieter diesen Anforderungen gerecht werden können. Schon jetzt ist zu beobachten, dass sich einige Anbieter vom Markt verabschieden. Wir registrieren, dass die Kunden ehemaliger Wettbewerber verstärkt Leads bei uns beziehen.

[article_line]

Welche Leads-Sparte wird aktuell am meisten nachgefragt?

Die größte Nachfrage verzeichnen wir aktuell in der Altersvorsorge und der Berufsunfähigkeitsvorsorge. Immer stärker wird daneben die Gewerbeversicherung nachgefragt. Von Beratern, die erste Erfahrungen mit der Neukundengewinnung mit Leads sammeln wollen, werden bevorzugt unsere günstigen Türöffner, etwa Risikoleben und Sachversicherung, genutzt.

Seite zwei: „Leadsanbieter müssen mehr Service und Qualität bieten

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.