14. Dezember 2016, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertrieb 2017: “Digitale Angebote werden künftig unverzichtbar”

Franz-Josef Rosemeyer, Vorstand des Münsteraner Finanzvertriebs A.S.I. Wirtschaftsberatung, spricht im Interview mit Cash.Online über die größten Chancen und Herausforderungen für den Finanz- und Versicherungsvertrieb im kommenden Jahr.

Vertrieb 2017: Digitale Angebote werden unverzichtbar

Franz-Josef Rosemeyer: “Für die Vermittlerbranche wird es wichtig sein, auch zukünftig eine wesentliche Rolle in der Beratung und Vermittlung von betrieblichen Altersvorsorgelösungen zu besetzen.”

Cash.Online: Was kommt auf Berater und Vertriebe im Jahr 2017 zu?

Rosemeyer: Eine prägende Rolle spielt sicher die Umsetzung von IDD und Mifid II. Der kürzlich erschienene Referentenentwurf zur IDD-Umsetzung kündigt Änderungen an, die umfassende Beratung aus einer Hand auf den ersten Blick deutlich verändern. Welches Ergebnis am Ende stehen wird, ist aktuell nicht absehbar.

Die Reaktionszeit zur Umsetzung der neuen Regeln und Pflichten ist dann, wenn der jetzige Zeitplan eingehalten werden soll, extrem kurz und geht wahrscheinlich mit aufwändigen Prozessanpassungen einher.

Darüber hinaus läuft die Übergangsfrist im Rahmen des Paragraf 34i GewO im März 2017 ab, so dass für eine Reihe von Beratern die vorgeschriebenen Qualifikationsmaßnahmen bis dahin abgeschlossen sein müssen.

Welchen Einfluss wird der Wahlkampf 2017 auf die Branche haben?

Im Wahlkampf wird das Thema Altersvorsorge ausgiebig behandelt werden. So stehen bei der betrieblichen Altersversorgung erhebliche Anpassungen zur Diskussion, bis hin zur Einführung eines neuen Durchführungsweges.

Für die Vermittlerbranche wird es wichtig sein, auch zukünftig eine wesentliche Rolle in der Beratung und Vermittlung von betrieblichen Altersvorsorgelösungen zu besetzen.

Aber auch die zukünftige Ausgestaltung der staatlichen Förderungen im Rahmen der privaten Altersvorsorge wird von wesentlicher Bedeutung sein. Zudem müssen wir mit einem erneuten Hochkochen des Themas Bürgerversicherung im Rahmen der Krankenversicherung rechnen.

Wo sehen Sie die größten Chancen beziehungsweise Herausforderungen?

Wir erleben aufgrund der Digitalisierung derzeit eine gewisse Zergliederung der Kundenberatung. Kunde und Produktanbieter können über eine Vielzahl von Kanälen zueinander finden.

Viele Kunden werden auch in Zukunft qualifizierte und umfassende persönliche Beratung suchen. Auf digitale Ordnersysteme und die Möglichkeiten zum digitalen Beraterkontakt möchten sie deshalb aber nicht verzichten.

Nicht nur im Wettbewerb um junge Neukunden werden attraktive digitale Angebote künftig wohl unverzichtbar sein. Darauf werden wir uns selbstverständlich einstellen.

Foto: Stephanie Eckgold

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...