Anzeige
Anzeige
14. Dezember 2016, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertrieb 2017: “Digitale Angebote werden künftig unverzichtbar”

Franz-Josef Rosemeyer, Vorstand des Münsteraner Finanzvertriebs A.S.I. Wirtschaftsberatung, spricht im Interview mit Cash.Online über die größten Chancen und Herausforderungen für den Finanz- und Versicherungsvertrieb im kommenden Jahr.

Vertrieb 2017: Digitale Angebote werden unverzichtbar

Franz-Josef Rosemeyer: “Für die Vermittlerbranche wird es wichtig sein, auch zukünftig eine wesentliche Rolle in der Beratung und Vermittlung von betrieblichen Altersvorsorgelösungen zu besetzen.”

Cash.Online: Was kommt auf Berater und Vertriebe im Jahr 2017 zu?

Rosemeyer: Eine prägende Rolle spielt sicher die Umsetzung von IDD und Mifid II. Der kürzlich erschienene Referentenentwurf zur IDD-Umsetzung kündigt Änderungen an, die umfassende Beratung aus einer Hand auf den ersten Blick deutlich verändern. Welches Ergebnis am Ende stehen wird, ist aktuell nicht absehbar.

Die Reaktionszeit zur Umsetzung der neuen Regeln und Pflichten ist dann, wenn der jetzige Zeitplan eingehalten werden soll, extrem kurz und geht wahrscheinlich mit aufwändigen Prozessanpassungen einher.

Darüber hinaus läuft die Übergangsfrist im Rahmen des Paragraf 34i GewO im März 2017 ab, so dass für eine Reihe von Beratern die vorgeschriebenen Qualifikationsmaßnahmen bis dahin abgeschlossen sein müssen.

Welchen Einfluss wird der Wahlkampf 2017 auf die Branche haben?

Im Wahlkampf wird das Thema Altersvorsorge ausgiebig behandelt werden. So stehen bei der betrieblichen Altersversorgung erhebliche Anpassungen zur Diskussion, bis hin zur Einführung eines neuen Durchführungsweges.

Für die Vermittlerbranche wird es wichtig sein, auch zukünftig eine wesentliche Rolle in der Beratung und Vermittlung von betrieblichen Altersvorsorgelösungen zu besetzen.

Aber auch die zukünftige Ausgestaltung der staatlichen Förderungen im Rahmen der privaten Altersvorsorge wird von wesentlicher Bedeutung sein. Zudem müssen wir mit einem erneuten Hochkochen des Themas Bürgerversicherung im Rahmen der Krankenversicherung rechnen.

Wo sehen Sie die größten Chancen beziehungsweise Herausforderungen?

Wir erleben aufgrund der Digitalisierung derzeit eine gewisse Zergliederung der Kundenberatung. Kunde und Produktanbieter können über eine Vielzahl von Kanälen zueinander finden.

Viele Kunden werden auch in Zukunft qualifizierte und umfassende persönliche Beratung suchen. Auf digitale Ordnersysteme und die Möglichkeiten zum digitalen Beraterkontakt möchten sie deshalb aber nicht verzichten.

Nicht nur im Wettbewerb um junge Neukunden werden attraktive digitale Angebote künftig wohl unverzichtbar sein. Darauf werden wir uns selbstverständlich einstellen.

Foto: Stephanie Eckgold

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Versicherer müssen Zahlungsweisen der Kunden beobachten

Wenn es um die Bezahlung von Versicherungsprodukten geht, ist der Deutsche sehr konservativ. PayPal, Kreditkarte und Co., die im Online-Handel immer wichtiger werden, spielen nur in Einzelfällen eine Rolle.

mehr ...

Immobilien

Boom: Fast 50.000 Anträge auf Baukindergeld in drei Monaten

Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47.741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll.

mehr ...

Investmentfonds

Immer mehr Schwächen in Europa

Die Hoffnungen auf eine Jahresendrally schwinden, die negative Entwicklung der Aktienmärkte der vergangenen Wochen setzt sich fort. Besonders Europa leidet unter Krisen in Frankreich, Italien und Großbritannien. Doch wo Schatten ist, muss es auch eine Lichtquelle geben. Dr. Eduard Baitinger von Feri blickt auf 2019:

mehr ...

Berater

Wefox holt sich Vertriebskompetenz in die Führungsebene

Das Berliner Insurtech wefox erweitert seine Führungsebene. Seit Anfang Dezember bekleidet Torsten Richter (46) die neu geschaffene Position des Head of Sales bei der wefox Germany GmbH und zeichnet damit für den Vertrieb in Deutschland verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...