8. September 2016, 08:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsexperten laden zu “SalesNights”

Die beiden Vertriebsprofis Andreas Buhr und Martin Limbeck haben mit den SalesNights eine neue Veranstaltungreihe ins Leben gerufen. Premiere ist am Vorabend der DKM. Cash. begleitet die SalesNights als exklusiver Medienpartner.

Vertriebsexperten laden zu SalesNights

Vertriebsexperten Andreas Buhr und Martin Limbeck laden zu den SalesNights.

Mit ihren Salesleaders-Foren versorgen Andreas Buhr und Martin Limbeck seit knapp fünf Jahren Vertriebsleiter, -mitarbeiter und Geschäftsführer mit Impulsen für Verkauf und Führung. Jetzt haben die beiden Vertriebsprofis ein weiteres Veranstaltungsformat aufgelegt: die SalesNights, mit denen sie geballtes Vertriebswissen nach Feierabend bieten.

“Mit den drei- bis dreieinhalbstündigen SalesNights reagieren wir auf den Wunsch vieler Kunden, Kongressteilnehmer und an den Salesleaders Interessierten nach zusätzlichen Kurzveranstaltungen in der Region”, erläutert Buhr. “Viele im Versicherungsvertrieb Tätigen schaffen es zeitlich nicht, Großveranstaltungen zu besuchen. Die SalesNights bieten hier eine gute Möglichkeit, sich neben dem Tagesgeschäft mit aktuellem Wissen zu versorgen”, ergänzt Salesleaders-Kollege Limbeck.

Premiere am Vorabend der DKM

Da die SalesNights regional verteilt stattfinden, haben Vertriebler aus verschiedenen Ecken Deutschlands die Chance teilzunehmen. Die SalesNight-Premiere hat dabei einen besonderen Rahmen. Sie findet vor dem Warm-up zur DKM am 25. Oktober 2016 um 17 Uhr in den Westfalenhallen in Dortmund statt.

Die zweite SalesNight wird am 17. November 2016 um 18:30 Uhr in den Räumen des BGV / Badische Versicherungen Karlsruhe stattfinden. Für die ersten beiden SalesNights haben die Salesleaders den Vertriebschef der Badischen Versicherungen Hans-Gerd Coenen sowie Dietmar Bläsing, Vertriebsvorstand beim Volkswohl Bund, als Redner mit ins Boot geholt. In ihren Vorträgen wird es um die Zukunft des Versicherungsvertriebs gehen.

Weitere SalesNights-Termine 2017

Natürlich stehen die Salesleaders auch selbst auf der Bühne: Limbeck zeigt bei der SalesNight-Premiere , dass aktive Neukundengewinnung im Mittelpunkt jedes Vertriebs stehen muss und Akquise damit Chefsache ist. Buhr spricht über Führung im Vertrieb und gibt die passenden Tools 3.0 für Führungserfolg an die Hand.

Das Programm in Karlsruhe variiert insofern, als dass die Salesleaders mit jeweils anderen Vorträgen vertreten sind: Buhr mit dem Thema “Vertrieb geht heute anders”, bei dem er zeigt, wie der “Kunde 3.0” zu begeistern ist. Limbeck liefert mit seinem Vortrag “Limbeck Laws” 111 Gesetze für Topverkäufer.

2016 wird es zwei Termine geben, weitere sollen 2017 folgen. Der Kostenpunkt pro Veranstaltung liegt bei 27 Euro. Bei Buchung beider Termine fallen 47 Euro an. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.salesleaders.de/salesleaders-salesnights. (jb)

Foto: Philip Reichwein

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Krankenversicherung: Aktuare halten Beiträge bis zu 25 Prozent für möglich

Arbeitnehmer wie Arbeitgeber müssen künftig mit deutlich steigenden Sozialversicherungsbeiträgen rechnen. Davon ist neben der Rentenversicherung insbesondere die gesetzliche Kranken- (GKV) und soziale Pflegeversicherung (SPV) betroffen. Aber auch die private Kranken- und Pflegeversicherung steht vor großen Herausforderungen. Darauf weist der Past President der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV), Roland Weber, heute in Köln hin.

mehr ...

Immobilien

Wie die Online- und Offlinewelten in der Maklerbranche immer mehr zusammenwachsen

Digitalisierung und Disruption sind zwei der zentralen Themen in der Immobilienbranche. Was einst in Stein gemeißelt war, erfährt aktuell mitunter durch Proptechs einen sukzessiven Wandel. Während etablierte Maklerhäuser zunehmend digitale Prozesse in ihr Tagesgeschäft integrieren, müssen sich die Proptechs darüber Gedanken machen, was sie noch analog respektive menschlich bedienen müssen, um den Bedürfnissen gerecht zu werden.

mehr ...

Investmentfonds

Genug vom Brexit-Chaos: Brokerhaus GKFX zieht Retail-Geschäft aus London ab

Der Online-Broker GKFX, führender Anbieter von Online-Trading in den Bereichen Forex und CFDs, verlegt den Standort für sein Privatkundengeschäft. Grund dafür ist die unübersichtliche politische Lage in Großbritannien rund um den bevorstehenden Brexit. Sämtliche bisherige Finanzprodukte und sonstige Services wie die beliebten Webinar-Reihen bleiben bestehen und werden den Kunden künftig unter der Handelsmarke GKFX Europe angeboten. Kunden aus dem deutschsprachigen Raum werden nach wie vor vom Team der Niederlassung in Frankfurt betreut.

mehr ...

Berater

Ruhestandsplanung: Was bringen steuerliche Anreize?

Auf politischer Ebene werden zur Zeit verschiedene Ansätze diskutiert, wie die Deutschen zu einer besseren Ruhestandsplanung bewegt werden können. Cash. Online fragte die MLP-Expertinnen Miriam Michelsen und Ursula Blümer, was sie von den Vorschlägen halten.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...