5. Juli 2016, 14:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VSAV: Vermittler müssen ihren Internetauftritt rechtssicher gestalten

Die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV) warnt Vermittler vor Abmahnungen wegen Wettbewerbsverstößen im Internet. Insbesondere lückenhafte Impressumsangaben und fehlende Datenschutzhinweise sind demnach problematisch.

VSAV: Vermittler müssen ihren Internetauftritt rechtssicher gestalten

Die VSAV warnt Vermittler vor Abmahnungen wegen Wettbewerbsverstößen im Internet.

Die VSAV rät Vermittlern daher dringend, ihren Internetauftritt rechtssicher zu gestalten. “Es geht derzeit eine regelrechte Abmahnungswelle durchs Land”, sagt VSAV-Vorstand Ralf Werner Barth. Ursache seien oft fehler- oder lückenhafte Angaben im Impressum.

Bei professionellen Abmahnkanzleien stehen demnach derzeit aber vor allem fehlende Datenschutzhinweise bei der Nutzung des Facebook-Buttons “Gefällt mir” hoch im Kurs. Nach Ansicht der Abmahner fehlen hier Datenverarbeitungshinweise und die Einverständnisabfrage. Das bedeute einen unlauteren Wettbewerb und einen Verstoß gegen das Telemediengesetz.

Hinweise auf Cookies und Quellenangaben müssen vorhanden sein

Laut VSAV geben auch das Fehlen von Hinweisen zum Cookie-Recht oder von Nachweisen zu Bild- oder Textquellen immer häufiger Anlass zu Abmahnungen. “Wer solche Drohungen nicht ernst nimmt,  muss schnell mit teuren Verfahren rechnen”, so Barth.

Der VSAV bietet Vermittlern seit Jahren Unterstützung im Umgang mit dem Internet durch rechtlich versierte Netzwerkpartner an. Zudem sichern sie Vermittler gemeinsam mit dem Netzwerkpartner Conav Consulting gegen solcherart Wettbewerbsklagen mittels der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (VSH) ab.

Hierfür wurde eigens eine Klausel für die VSH der Vermittlervereinigung geschaffen, welche die Gerichts- und Anwaltskosten bei einstweiligen Verfügungen und bei Unterlassungs- oder Widerrufsklagen sowie außergerichtliche Anwaltskosten übernimmt. Vermittler, die unsicher sind, ob ihre VSH Verstöße gegen unlauteren Wettbewerb vollumfänglich abdeckt, können dies kostenlos beim VSAV prüfen lassen. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Quo vadis, Digitalisierung? Neue Wege für die Assekuranz

Die digitale Transformation gewinnt an Fahrt. Und sie erzwingt Veränderungen. Die Versicherungsbranche geht 2020 mit rasantem Schritt in Richtung Serviced Cloud, Künstliche Intelligenz und Kundenzentrierung. Ein Kommentar von René Schoenauer, Director Product Marketing EMEA bei Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Umfrage: Fast die Hälfte der Mieter findet Nebenkosten zu hoch

Statistiken über Mietsteigerungen werden meist zur Entwicklung der Kaltmieten veröffentlicht. Die Wohnnebenkosten werden dabei in aller Regel ignoriert. Jedoch beziehen Mieter die Höhe der Nebenkosten mehrheitlich mit ein, wenn sie abschätzen, ob sie sich eine Mietwohnung leisten können: 82 Prozent der Mieter haben in der Umfrage angegeben, dass sie eher auf die Warmmiete statt auf die Kaltmiete achten würden, wenn sie eine neue Wohnung suchen würden. Die d.i.i. Gruppe hat eine repräsentative Umfrage zum Thema Mietnebenkosten bei dem Meinungsforschungsinstitut YouGov im Dezember 2019 in Auftrag gegeben.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Nachhaltigkeit & Rendite Hand in Hand

Das verstärkte Engagement von Aktivisten hält die politische und öffentliche Diskussion über den Kampf gegen den Klimawandel in Gang. Auch bei der Geldanlage legen Investoren immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit.

mehr ...

Berater

Finum.Finanzhaus will 2020 komplett klimaneutral werden

Nicht nur reden, sondern auch machen – das hat sich der Finanzvertrieb Finum.Finanzhaus vorgenommen und seine Jahrestagung komplett klimaneutral ausgerichtet. Damit verfolgt Finum.Finanzhaus das Thema Nachhaltigkeit und die sogenannten ESG-Kriterien nicht nur bei der Anlageberatung, sondern auch im eigenen Unternehmen und bei Veranstaltungen – wie jetzt bei der Jahrestagung in Stuttgart.

mehr ...

Sachwertanlagen

TSO Europe verkauft Objekt aus Private-Placement-Vermögensanlage

Die TSO Europe Funds, Inc. gab auf der Gesellschafterversammlung am 17. Januar 2020 bekannt, dass die TSO RE Opportunity, LP (“RE Opp”) das Bürogebäude 2850 Premiere Parkway in Duluth, Georgia, veräußert hat. Die Rendite für die Anleger ist zweistellig.

mehr ...

Recht

Begrenzt mobil: Elektromobilität in der Wohneigentumsgemeinschaft

Wer in der Wohneigentumsgemeinschaft (WEG) auf E-Mobilität setzen möchte, stößt auf eine Reihe von Hindernissen – menschlicher und technischer Natur. So manche Verwaltung winkt angesichts der Schwierigkeiten ab.

mehr ...