8. März 2017, 12:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DSGV: Keine Strafzinsen für Privatkunden

Privatkunden von Sparkassen sollen auch künftig von Negativzinsen verschont bleiben. Das bekräftigte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) Georg Fahrenschon. Sparkassen würden sich “mit ganzer Kraft” gegen einen solchen Schritt stemmen.

DSGV: Keine Strafzinsen für Privatkunden

Die Sparkassen in Deutschland wollen ihren Privatkunden Strafzinsen nach wie vor ersparen. “Negativzinsen für Sparer sehe ich (…) weiterhin nicht”, sagte DSGV-Präsident Fahrenschon in Frankfurt. “Die Sparkassen wollen einen solchen Schritt nicht und stemmen sich mit ganzer Kraft dagegen – auch zu Lasten der eigenen Ertragslage.”

Die Europäische Zentralbank (EZB) verlangt von Kreditinstituten 0,4 Prozent Strafzinsen für Geld, das bei der Notenbank geparkt wird. Die Kosten dafür geben viele Banken seit geraumer Zeit an Unternehmen oder große Investoren wie Fonds weiter.

“Spielräume nutzen, die der Markt zulässt”

Auch viele Kommunen sehen sich inzwischen mit “Verwahrentgelten” ihrer Hausbank konfrontiert. “Die Belastungen durch weitere Zinseinbußen und mögliche höhere Wertberichtigungen werden in den nächsten Jahren steigen”, prognostizierte Fahrenschon.

Darauf müssten die Institute Antworten finden. Kosten müssten verringert werden – auch über einen “sozialverträglichen Abbau von Arbeitsplätzen”. Beim Thema Gebühren sei eine “verursachungsgerechte Bepreisung von Leistungen” angezeigt, bekräftigte der Präsident des DSGV. “Wir müssen die Spielräume nutzen, die der Markt zulässt.” (dpa-AFX)

Foto: DSGV

Mehr aktuelle Beiträge:

Haftungsrisiken in der BU-Beratung – Top 5 der häufigsten Vermittlerfehler

Elternunterhalt: Fünf Tipps, um die Kosten zu minimieren

Vorsorgevollmacht – fünf goldene Regeln

Ihre Meinung



 

Versicherungen

83,4 zu 78,6: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Die aktuellen Sterbetafeln zeigen, dass die Lebenserwartung in Deutschland weiter gestiegen ist. Das zeigen die neuesten Statistiken des Statistischen Bundesamtes. Die Entwicklung hat auch Folgen für die gesetzliche Rente und die private Altersvorsorge. Besonders hoch ist die Lebenserwartung in Baden-Württemberg.

mehr ...

Immobilien

So gelingt eine sichere Baufinanzierung

Bauherren wissen: Vorsicht ist besser als Nachsicht, gerade wenn es um die Baufinanzierung geht. Wie die Corona-Pandemie zeigt, können sich die Umstände plötzlich verändern. Welche Finanzierungsrisiken Hauskäufer vorab mit einkalkulieren sollten, verrät Ralf Oberländer, Finanzierungsexperte der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

mehr ...

Investmentfonds

Trump oder Biden – wer ist besser für den S&P 500?

Am 3. November stehen in den USA die Präsidentschaftswahlen an. Mit weiter näher rückendem Termin nehmen die Spekulationen zu: Welche Auswirkungen könnte entweder die Fortsetzung der republikanischen Präsidentschaft von Donald Trump oder die Inauguration des demokratischen Herausforderers Joe Biden für die Wirtschaft und die Kapitalmärkte haben?

mehr ...

Berater

Erneute Durchsuchung bei Wirecard

Wirecard hat einem Zeitungsbericht zufolge erneut Besuch von der Staatsanwaltschaft München I bekommen. An der Durchsuchung am Dienstag sollen auch Beamte des Bundeskriminalamtes beteiligt gewesen sein, wie die “Süddeutsche Zeitung” schreibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...