9. November 2017, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater-Konferenz: IFH lädt nach Kassel

Am 30. November findet die vom IFH Institut für Honorarberatung veranstaltete “Honorarberater-Konferenz” im Schlosshotel Kassel statt. Die Konferenz steht unter dem Motto “Freiheit für Berater” und wird sich unter anderem mit den Themen Regulierung und Marketing beschäftigen.

Honorarberater-Konferenz: IFH lädt nach Kassel

Dieter Rauch, Geschäftsführer des VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater, bei der Begrüßung der Teilnehmer.

Auf der Agenda der Honorarberater-Konferenz am 30. November stehen unter anderem vier Vorträge und eine Diskussionsrunde. Die Veranstaltung wird vom IFH und dem VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater gemeinsam ausgerichtet.

Der erste Beitrag kommt von Rechtsanwalt Jens Reichow von der Hamburger Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte. Er wird zum Thema “Keine Angst vor Mifid II & IDD – So geht’s in Theorie und Praxis” referieren. Im Anschluss erhalten alle Konferenz-Teilnehmer Gelegenheit ihre Fragen zu den Auswirkungen der anstehenden Regulierung zu stellen.

Als zweiter Referent wird Ludwig Reitinger in seinem Vortrag “Die neue Welt der Versicherungsberatung mit IDD (Teil 1)” das überarbeitete Beratungstool “Honoratio.Web 2.0” vorstellen. Im Anschluss präsentiert Uli Fischer im Rahmen des Vortrags “Die neue Welt der Investmentberatung mit Mifid II (Teil 2)” das neue Tool “myDepotweb 4.0”, das rechtsichere Prozesse und umfassende Beratungs‐ und Service‐Möglichkeiten bieten soll. Danach steht eine offene Fragerunde und der Austausch zwischen beiden Referenten und den Teilnehmern auf der Agenda.

Offene Fragerunden und Diskussion

Der vierte Vortrag des Tages “Customer Relation Management: Mandanten, Verträge, Services und Honorare verwalten und betreuen” kommt von Jörg Steinbach. Hierbei soll es unter anderem darum gehen, wie sich die Kundenverwaltung optimal und serviceorientiert einsetzen lässt und Honorare abgerechnet und verwaltet werden können. Auch im Anschluss an diesen Beitrag können die Konferenz-Teilnehmer fragen stellen.

Den Abschluss des Konferenztages bildet die Diskussion “Entführung in das neue Marketing 2.0”, in der es um Marketingstrategien, Newsletterkampagnen, Social‐Media‐Strategien, Kommunikation und PR‐Kampagnen gehen soll. An der Runde werden Christian Hubmann (Zeigewas), Richard Stinauer (adtraffic), Rainer Lammel (LCOM) und Andreas Franik (ehemals N‐TV, Finance News TV) teilnehmen.

Die Honorarberater-Konferenz beginnt um 9:30 Uhr und endet um 17:30 Uhr. Ab 9:00 Uhr werden Kaffee und Gebäck serviert. Neben den Vorträgen und der Diskussionsrunde steht zudem ein gemeinsamer Mittagstisch auf der Agenda. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wird die Teilnahme weniger als fünf Tage vor der Veranstaltung abgesagt, berechnet der Veranstalter eine No‐Show‐Fee in Höhe von 79,- Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte auf der Website der Veranstaltung. (jb)

Foto: IFH/VDH

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Laubrinus: “Digitalisierung? Ja, bitte!”

Jörg Laubrinus, Vertriebscoach und Geschäftsführer der Mission Freiheit GmbH, sprach auf dem 2. Digital Day, veranstaltet von Cash., darüber, wie er sich der Digitalisierung stellen wollte. Pragmatisch, unterhaltsam und lebensnah schilderte der Unternehmer aus Leidenschaft, welche Gedanken ihn bewegt haben, was ihm widerfahren ist – und wie er seine Lösung gefunden hat. Der Vortrag als Film

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Steuerfalle Gemeinschaftskonto

Eheleute nehmen tagtäglich untereinander Vermögensverschiebungen vor. Ein Ehegatte zahlt beispielsweise den Kredit einer gemeinsam erworbenen, vermieteten Immobilie alleine ab oder nur ein Ehegatte nimmt Einzahlungen auf ein Gemeinschaftskonto vor. Kaum ein Ehegatte ist sich allerdings bewusst, dass z.B. die Auszahlung seiner Lebensversicherung oder des Gewinns aus einem Unternehmensverkauf auf ein Gemeinschaftskonto steuerlich gesehen eine Schenkung an den anderen Ehegatten darstellt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...