28. September 2017, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Bedenkenlos in den verdienten Ruhestand wechseln”

MFV Maklerservice bietet eine Nachfolgelösung für Makler und Mehrfachagenten, die auf einem lebenslangen Beteiligungsmodell beruht. Jan Klimaschka, Key Account Manager beim Wehrheimer Unternehmen, sprach mit Cash. über das Konzept.

Bedenkenlos in den verdienten Ruhestand  wechseln

Jan Klimaschka: “Wir haben uns als oberstes Ziel gesetzt, den Bestand mit höchster Professionalität und Sorgfalt fortzuführen.”

Cash.: Sie bieten eine Nachfolgelösung für Makler. Wie genau sieht diese aus?

Klimaschka: Im ersten Schritt findet ein Kennenlernen zwischen dem Makler oder Mehrfachagenten und MFV Maklerservice statt, in welchem beide Seiten schnell feststellen können, ob die “Chemie” stimmt und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit entstehen kann. Im Anschluss an ein positives Erstgespräch werden die Bestandsdaten durch unser internes Analyseteam in allen Facetten geprüft und bewertet.

Zu den Bewertungskriterien zählen unter anderem, ob es sich bei dem Maklerunternehmen um eine natürliche oder juristische Person handelt, die Altersstruktur, Vertragsanzahl im Bestand sowie die Spartenverteilung.

Anhand des Ist-Zustandes wird durch ein eigens entwickeltes System die ideale und faire Beteiligungsquote ermittelt. Diese Quote liegt zwischen mindestens 50 und maximal 70 Prozent der jährlich ausgezahlten Courtagen aus dem Bestand des Maklers und wird bei der Übergabe fest vereinbart.

Mit diesem deutschlandweit einzigartigen Modell erzielt der Makler den höchsten “Verkaufspreis” am Markt. Zusätzlich garantieren wir dem Makler eine feste Beteiligung über das eigene Ableben hinaus.

Diese Sicherheit gilt bis zu fünf Jahre nach der ersten Auszahlung. Öfter kommt es vor, dass Makler aufgrund gesundheitlicher Probleme ihren Bestand abgeben müssen. Durch die Garantie möchten wir sicherstellen, dass im Fall der Fälle die Hinterbliebenen weiterhin die Auszahlung erhalten.

Makler und ihre Kunden haben ein Vertrauensverhältnis. Wie garantieren Sie, dass Kunden auch nach der Übergabe in guten Händen sind?

Ein gesundes Vertrauensverhältnis zwischen dem neuen Ansprechpartner und den Kunden hat für uns enorme Priorität. Wir haben uns als oberstes Ziel gesetzt, den Bestand mit höchster Professionalität und Sorgfalt fortzuführen. Durch diese Prämisse profitieren alle Beteiligten.

Der wichtigste Punkt, der die Weiterführung der Bestände auf hervorragendem Niveau und mit absoluter Kundenzufriedenheit garantiert, sind unsere vor Ort eingesetzten Vertriebsmitarbeiter, die auf dieses Thema spezialisiert sind. Dabei legen wir großen Wert auf eine exzellente Ausbildung sowie zahlreiche Schulungen.

Um bei größeren Beständen eine erhöhte Präsenz zu gewährleisten, besetzen wir die Büros, welche in der Nähe des Büros des ursprünglichen Maklers lokalisiert sind, mit einem größeren Vertriebsteam.

Seite zwei: “Bedenkenlos in den verdienten Ruhestand wechseln”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Quo vadis, Digitalisierung? Neue Wege für die Assekuranz

Die digitale Transformation gewinnt an Fahrt. Und sie erzwingt Veränderungen. Die Versicherungsbranche geht 2020 mit rasantem Schritt in Richtung Serviced Cloud, Künstliche Intelligenz und Kundenzentrierung. Ein Kommentar von René Schoenauer, Director Product Marketing EMEA bei Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Muss geschenktes Geld zurückgezahlt werden?

In den eigenen vier Wänden zu leben, ist der Wohntraum vieler, den sich dank historisch niedriger Zinsen auch etliche Menschen in Deutschland erfüllen können. Trotz der guten Zinslage gibt es aber eine Hürde, die besonders junge Immobilienkäufer nur mit der Unterstützung ihrer Eltern überwinden können: das benötigte Eigenkapital. Doch was geschieht, wenn Eltern dem eigenen Kind und dessen Partner Geld für den Immobilienkauf schenken, sich das Paar aber später trennt? Ein Beitrag von Rechtsanwalt Philipp Takjas, McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Volkswirte: Es geht mit der Konjunktur nur langsam aufwärts

Die deutsche Wirtschaft hatte vor allem wegen der lahmenden Industrie zuletzt zu schnaufen – im begonnenen Jahr 2020 könnte es wieder etwas besser werden. Aber Volkswirte warnen: Es geht nicht schnell und es ist kein Selbstläufer.

mehr ...

Berater

Balmont Capital: BaFin untersagt das öffentliche Angebot von “Duracell”-Aktien

Die Balmont Capital darf keine Aktien der Duracell Aktiengesellschaft zum Erwerb anbieten. Die Finanzaufsicht BaFin hat am 22. Januar 2020 das öffentliche Angebot von Aktien der Duracell Aktiengesellschaft wegen Verstoßes gegen Artikel 3 Absatz 1 der EU-Prospektverordnung untersagt.
mehr ...

Sachwertanlagen

TSO Europe verkauft Objekt aus Private-Placement-Vermögensanlage

Die TSO Europe Funds, Inc. gab auf der Gesellschafterversammlung am 17. Januar 2020 bekannt, dass die TSO RE Opportunity, LP (“RE Opp”) das Bürogebäude 2850 Premiere Parkway in Duluth, Georgia, veräußert hat. Die Rendite für die Anleger ist zweistellig.

mehr ...

Recht

Notfallvorsorge: Die 5 wichtigsten Vollmachten und Verfügungen

Jeder weiß, wie wichtig die Themen Notfallvorsorge und Vermögensnachfolge sind – zumindest in der Theorie. Schließlich dürfte jeder den Wunsch haben, dass für den Fall der Fälle die eigenen Interessen und die der engsten Vertrauten gewahrt bleiben. Die Realität sind indes sehr oft anders aus.

mehr ...