Anzeige
30. November 2017, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Makler müssen ihre Kernkompetenzen definieren”

“Die Vermittlerzahl wird künftig weiter sinken und auch der Poolmarkt wird sich weiter konsolidieren”, meint Jörg Haffner, Geschäftsführer des Lübecker Maklerpools Qualitypool. Mit Cash. hat er über Schwierigkeiten und Chancen für Makler und Pools gesprochen.

Makler müssen ihre Kernkompetenzen definieren

Jörg Haffner: “Der Anspruch an die Maklerpools, stets auf dem neuesten Stand zu sein, wird einer der entscheidenden Faktoren in der Konsolidierungsphase.”

Cash.: In den letzten Jahren hat sich die Zahl der am Markt tätigen Versicherungsvermittler deutlich reduziert. Inwieweit wird sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzen?

Haffner: Momentan sind deutliche Unterschiede bei den Finanzierungs- und Versicherungsvermittlern zu erkennen. Im Zuge der Wohnimmobilienkreditrichtlinie sind zwar Finanzierungsvermittler weggefallen. Zuletzt stabilisierten sich die Zahlen aber laut DIHK bei mehr als 49.000 registrierten Vermittlern. Für Versicherungsvermittler stellen Regulierungen aktuell eine große Herausforderung dar.

Gerade Einzelkämpfer können die steigenden Dokumentations- und Haftungspflichten kaum ohne Hilfe stemmen. Neben den Regulierungen beschäftigen die Digitalisierung der Versicherungsbranche sowie das ungünstige Zinsumfeld die Vermittler. Da ist es wenig erstaunlich, dass die Zahl der Versicherungsvermittler weiter sinkt.

Ich gehe davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. Wenn man die Entwicklung von Kundenseite her betrachtet, zeigen sich Vorteile: Im Idealfall verbleiben die kompetenten und technisch gut ausgestatteten Versicherungsvermittler im Markt, die sich Kunden ohnehin wünschen.

Welche Folgen wird es für den Poolmarkt haben, wenn das Vermittlersterben weitergeht?

Die Situation gestaltet sich gerade für größere Maklerpools gar nicht schlecht: Sie erhalten bereits Zulauf von Versicherungsvermittlern, die nicht aufgeben wollen, sondern sich Unterstützung für die genannten Herausforderungen suchen. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen.

Nichtsdestotrotz wird die Vermittlerzahl weiter sinken und auch der Poolmarkt sich weiter konsolidieren. Makler werden ihr Geschäft vermehrt auf nur einen oder zwei Pools mit hochwertigem Angebot aufteilen. Gerade die kleineren Pools mit geringeren Mitteln wird das unter einen erhöhten Konsolidierungsdruck setzen.

Außerdem erwarte ich, dass es, wie wir das im Rahmen einer Konsolidierung gewohnt sind, vermehrt Zusammenschlüsse geben wird. Die Fintechs bringen noch eine weitere Farbe mit ins Spiel: Sie leiten eine Veränderung der bisherigen Marktstrukturen ein. Aber hier sehen wir auch eine große Chance.

 

Seite zwei: “Anforderungen an Pools verändern sich”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...