Anzeige
6. Dezember 2017, 07:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Netfonds: Neue Räume und Rekordumsatz

Die Hamburger Netfonds Gruppe ist in den letzten Jahren finanziell und personell deutlich gewachsen und erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz in Rekordhöhe. Um dem Wachstum gerecht zu werden, hat das Unternehmen nun neue Räumlichkeiten bezogen.

Netfonds: Neue Räume und Rekordumsatz

Martin Steinmeyer, Netfonds: “Als Dienstleister haben wir uns zu einer Art Logistik-Knotenpunkt der Branche entwickelt.”

Die Unternehmensgruppe, die aus Maklerpool, Haftungsdach, Vermögensverwaltung und Mehrfachagent besteht, hat ihren Sitz bereits seit der Gründung vor 17 Jahren in der Hamburger City-Süd.

Damals starteten Karsten Dümmler, Jens-Uwe Werner, Martin Steinmeyer und Peer Reichelt die Netfonds GmbH, als technischen Dienstleister für kleinere und mittelgroße Pools.

“Mit einer konsolidierten Bestandsansicht, Abrechnungsfunktionen, aber ohne Bestand traten wir an”, erzählt Netfonds-Vorstand Martin Steinmeyer. Kurze Zeit später habe man die Vertriebsvereinbarungen mit den Depotstellen gebündelt und mit einer Erlaubnis nach Paragraf 34c der Gewerbeordnung als Maklerpool agiert.

2011 entstand aus der Netfonds GmbH die Muttergesellschaft Netfonds AG. Das Serviceportfolio der Netfondsgruppe richtet sich an Investmentberater, Versicherungsvermittler, Banken und Vertriebsorganisationen.

Logistik-Knotenpunkt der Branche

“Als Dienstleister haben wir uns zu einer Art Logistik-Knotenpunkt der Branche entwickelt. Fast täglich treffen wir in Hamburg entscheidende Vertreter der Produktgeber, Verwahrstellen, Softwareanbieter, Finanzberater und Rechtsspezialisten. Wir halten das Netzwerk im Fluss”, so Steinmeyer.

Für das laufende Jahr erwartet Netfonds einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro, was einer Steigerung von 25 Prozent im Verglecih zum Vorjahr bedeuten würde.

Nun hat Netfonds neue Räumlichkeiten in der Hamburger City-Süd mit Platz für 200 Mitarbeiterbezogen, um “der positiven Unternehmensentwicklung weiteren Raum zu schaffen”. Am neuen Standort im Heidenkampsweg 73 arbeiten derzeit 168 Mitarbeiter. Die IT-Abteilung der Gruppe wurde in den letzten 18 Monaten um 16 Mitarbeiter verstärkt.

“Gute Mitarbeiter zu finden und zu halten ist keine Selbstverständlichkeit”, sagt Steinmeyer. “Daher bieten wir eine Reihe attraktiver Zusatzleistungen, wie den Zuschuss zur bAV, Jobticket, Essensschecks, JobRad, kostenloses Wasser und Obst, Home-Office-Optionen und mehr.” (jb)

Foto: Angela Pfeiffer

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Immobilienwintercheck: So gibt’s keinen Ärger mit der Versicherung

Der Novemberwetter zeigt sich zunehmend kühler. Wenn die Prognosen eintreten, erwartet uns in der kommenden Woche der erste Wintereinbruch mit Schnee und Frost. Um etwaige Versicherungsansprüche bei Frostschäden nicht zu gefährden, sollten Hausbesitzer vor dem kalendarischen Winteranfang einen kompletten Wintercheck durchführen, empfiehlt die Verbrauchersorganisation (GVI).

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung: So hoch sind die durchschnittlichen Kreditsummen

Dr. Klein hat bundesweit Alter und Kredithöhe von Immobilienkäufern untersucht. Während Eigenheimerwerber in Sachsen-Anhalt besonders jung sind, kaufen Hamburger und Berliner später eigene vier Wände. Auch bei der Kreditsumme gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Krypto-Indexfonds

Krypto-Fonds gibt es bereits. Ein Schweizer Vermögensverwalter ist sich dennoch sicher, mit einem neuen Fonds den Krypto-Markt zu stärken. Regulierung muss Krypto-Anlageprodukten nicht schaden, sie kann ihnen auch nützen, so der Anbieter.

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...