29. August 2017, 08:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Quirin Privatbank meldet Ergebnisrückgang

Wie die auf Honorarberatung spezialisierte Quirin Privatbank mitteilt, ist ihr Ergebnis im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Der Rückgang sei auf planmäßige Investitionen zurückzuführen. Insgesamt befindet sch die Bank demnach in der Gewinnzone und blickt optimistisch in die Zukunft.

Quirin Privatbank meldet Ergebnisrückgang

Das Ergebnis der auf Honorarberatung spezialisierten Quirin Privatbank ist im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Das Ergebnis der Quirin Privatbank zum 30. Juni 2017 lag bei 0,8 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2016: 1,2 Millionen Euro). Wie die Bank mitteilt, konnte das Vorjahresergebnis aufgrund “planmäßiger Wachstumsinvestitionen” nicht erreicht werden.

Das Privatkundengeschäft und das Kapitalmarktgeschäft haben demnach positive Deckungsbeiträge erwirtschaftet und damit zum guten Gesamtergebnis beigetragen. Die Anzahl der betreuten Kunden sowie das Volumen der Kundengelder konnten laut Quirin Privatbank deutlich gesteigert werden.

Auf- und Ausbau der Betreuungskapazitäten

Die Nettomittelzuflüsse lagen im ersten Halbjahr 2017 bei 161 Millionen Euro. Das im Privatkundengeschäft verwaltete Vermögen betrug demnach 3,1 Milliarden Euro. Das entspreche inklusive Wertsteigerungen in den Kundenportfolios einem Anstieg von ca. 200 Millionen Euro im Vergleich zum Jahreswechsel.

Das Verhältnis der Aufwendungen zu den Erträgen hat sich demnach im Privatkundengeschäft im Vergleich zum Jahresende von 76 auf 82 Prozent erhöht. Grund hierfür sei der Auf- und Ausbau der Betreuungskapazitäten und die erhöhten Marketingaufwendungen entsprechend der geplanten Wachstumsstrategie.

Im Kapitalmarktgeschäft sind die Rahmenbedingungen laut Quirin Privatbank “herausfordernd geblieben”. Der Geschäftsverlauf sei aber durchaus zufriedenstellend. Das Verhältnis der Aufwendungen zu den Erträgen für diesen Bereich beträgt zum Halbjahr 59 Prozent (Jahresende 2016: 80 Prozent).

Robo-Advisor Quirion wächst

“Wir haben in 2016 eine sehr solide Basis für unser weiteres Wachstum bis 2021 gelegt. Daher bin ich sehr optimistisch, dass wir unser angestrebtes Ziel, in fünf Jahren fünf Milliarden Euro an Kundenvermögen zu verwalten, erreichen werden”, kommentiert Vorstandsvorsitzender Karl Matthäus Schmidt.

Die hauseigene digitale Vermögesnverwaltung Quirion wird demnach von mehr als 1.500 Kunden mit einem Volumen von 75 Millionen Euro genutzt. Das entspreche einem Wachstum von knapp 50 Prozent innerhalb der ersten sechs Monate 2017. Zum Jahresende soll demnach die 100-Millionen-Euro-Grenze überschritten werden.

Insgesamt sieht sich die Quirin Privatbank trotz weiterer Investitionen in der Gewinnzone und blickt optimistisch in die Zukunft. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...