23. März 2017, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weiterbildung: Plansecur kooperiert mit Going Public

Wie der Kasseler Finanzdienstleister Plansecur mitteilt, wird er künftig bei der Aus- und Weiterbildung seiner Finanzberater mit der Going Public – Akademie für Finanzberatung zusammenarbeiten. Die Angebote des Berliner Schulungsanbieters sollen das Angebot der hauseigenen Plansecur Akademie ergänzen.

Weiterbildung: Plansecur setzt auf Going Public

Johannes Sczepan: “Für Plansecur ist regelmäßige Weiterbildung Verpflichtung und Anspruch zugleich.”

Bei der Aus- und Weiterbildung kooperiert Plansecur ab sofort mit Going Public zusammen, um das Angebot der unternehmenseigenen Plansecur Akademie zu ergänzen.

Die Berater des Finanzdienstleisters können künftig Tools zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfungen nach dem Paragrafen 34 der Gewerbeordnung (GewO) oder die Software für die einmal jährlich vorgeschriebene Schulung zur Abwehr von Geldwäsche des Berliner Bildungsspezialisten nutzen.

Dualen Bachelor-Studium in Planung

Zudem werden auch die Trainer der Plansecur Akademie zur Vorbereitung ihrer Seminare auf Inhalte von Going Public zurückgreifen. Weitere Kooperationsmöglichkeiten seien geplant, etwa das Angebot eines dualen Bachelor-Studiums.

“Für Plansecur ist regelmäßige Weiterbildung Verpflichtung und Anspruch zugleich: Wer langfristig qualitativ hochwertige Beratung anbieten möchte, muss sich konsequenterweise immer wieder auf den aktuellen Stand des Wissens bringen”, sagt Geschäftsführer Johannes Sczepan. “Die Kooperation mit Going Public hilft uns dabei, diesen Weg weiterhin erfolgreich zu gehen.” (jb)

Foto: Plansecur

 

Mehr aktuelle Beiträge:

“Abschlussprovisionen sind für mich heute eher ‘nice to have'”

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Generationenberatung: Neun zentrale Bausteine

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...