17. Mai 2018, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Recruiting: “Qualität der Bewerber steigt”

Das Thema Nachwuchsgewinnung und –förderung wird in der Finanzdienstleisterbranche zu einer immer größeren Herausforderung und verlangt von den Playern größte Aufmerksamkeit. Cash. sprach darüber zum Auftakt der Cash.-Serie “Recruiting 2018“ mit Stefan Kuehl, Geschäftsführer Vertrieb der Swiss Life Select Deutschland GmbH.

Recruiting: Qualität der Bewerber steigt

Stefan Kuehl: “Die soziale Komponente und das Vertrauen der Mandanten in ihre Berater spielen die größte Rolle.”

Cash.: Das Thema Regulierung ist allgegenwärtig und sorgt aktuell sicher nicht nur in der täglichen Beratungspraxis für eine Zäsur. In welcher Form nehmen MiFID II und IDD Einfluss auf das Thema Recruiting und Nachwuchsförderung?

Kuehl: Der Markt befindet sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel. Einen solchen Umbruch habe ich in meinen 26 Jahren in dieser Branche noch nie erlebt. Und es ist tatsächlich so, dass die Regulierung mittlerweile einen riesigen Einfluss auf das Recruiting hat. Allerdings kommt uns das Thema bei Swiss Life Select bei der Bewerberansprache zugute.

Denn wir haben uns sehr früh mit der Regulierung beschäftigt und eine Infrastruktur geschaffen, die es unseren Vertriebspartnern möglich macht, wieder 80 Prozent der Arbeitszeit in die vertriebliche Arbeit zu stecken – und nicht 80 Prozent in Administration.

Auch aus diesem Grund erleben wir derzeit einen noch nie da gewesenen Zuwachs an neuen Kollegen aus dem Fach. Bei deren vorherigen Arbeitgebern gibt es noch nicht die IT-Lösungen wie bei uns, zum Beispiel die einfache, haftungssichere Beratungsdokumentation.

Dieser Trend erstreckt sich erfreulicherweise über sämtliche Karrierestufen. Insgesamt bin ich überzeugt, dass die Regulierung auch viel Positives bringt, denn die Spreu trennt sich vom Weizen.

Halten können sich auf Dauer nur die Besten, die Qualität der Produkte und der Beratung steigt also zwangsläufig. Und natürlich auch die der Bewerber.

Das wiederum stärkt das Vertrauen der Verbraucher und auch der Nachwuchskräfte in die Branche. Wir bekommen qualifiziertere Bewerber, die dann bei uns eine hervorragende Aus- und Weiterbildung genießen.

Sie sprechen also verstärkt in ihren Recruitierungsaktivitäten Profis aus der Branche an?


Ja, denn das ergibt sowohl für uns als auch für die Bewerber Sinn. Wir bekommen von vielen die klare Rückmeldung, dass sie mit ihrer Situation bei bestimmten Instituten nicht zufrieden sind, gerade weil dort die Regulierungsprozesse noch nicht sauber unter Dach und Fach gebracht wurden.

Sie wechseln zu uns und sagen “Endlich habe ich wieder Spaß am Job.“ Solche Aussagen motivieren auch mich persönlich sehr stark und zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Seite zwei: Angebote an berufserfahrene Bewerber

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...