17. Mai 2018, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Recruiting: “Qualität der Bewerber steigt”

Das Thema Nachwuchsgewinnung und –förderung wird in der Finanzdienstleisterbranche zu einer immer größeren Herausforderung und verlangt von den Playern größte Aufmerksamkeit. Cash. sprach darüber zum Auftakt der Cash.-Serie “Recruiting 2018“ mit Stefan Kuehl, Geschäftsführer Vertrieb der Swiss Life Select Deutschland GmbH.

Recruiting: Qualität der Bewerber steigt

Stefan Kuehl: “Die soziale Komponente und das Vertrauen der Mandanten in ihre Berater spielen die größte Rolle.”

Cash.: Das Thema Regulierung ist allgegenwärtig und sorgt aktuell sicher nicht nur in der täglichen Beratungspraxis für eine Zäsur. In welcher Form nehmen MiFID II und IDD Einfluss auf das Thema Recruiting und Nachwuchsförderung?

Kuehl: Der Markt befindet sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel. Einen solchen Umbruch habe ich in meinen 26 Jahren in dieser Branche noch nie erlebt. Und es ist tatsächlich so, dass die Regulierung mittlerweile einen riesigen Einfluss auf das Recruiting hat. Allerdings kommt uns das Thema bei Swiss Life Select bei der Bewerberansprache zugute.

Denn wir haben uns sehr früh mit der Regulierung beschäftigt und eine Infrastruktur geschaffen, die es unseren Vertriebspartnern möglich macht, wieder 80 Prozent der Arbeitszeit in die vertriebliche Arbeit zu stecken – und nicht 80 Prozent in Administration.

Auch aus diesem Grund erleben wir derzeit einen noch nie da gewesenen Zuwachs an neuen Kollegen aus dem Fach. Bei deren vorherigen Arbeitgebern gibt es noch nicht die IT-Lösungen wie bei uns, zum Beispiel die einfache, haftungssichere Beratungsdokumentation.

Dieser Trend erstreckt sich erfreulicherweise über sämtliche Karrierestufen. Insgesamt bin ich überzeugt, dass die Regulierung auch viel Positives bringt, denn die Spreu trennt sich vom Weizen.

Halten können sich auf Dauer nur die Besten, die Qualität der Produkte und der Beratung steigt also zwangsläufig. Und natürlich auch die der Bewerber.

Das wiederum stärkt das Vertrauen der Verbraucher und auch der Nachwuchskräfte in die Branche. Wir bekommen qualifiziertere Bewerber, die dann bei uns eine hervorragende Aus- und Weiterbildung genießen.

Sie sprechen also verstärkt in ihren Recruitierungsaktivitäten Profis aus der Branche an?


Ja, denn das ergibt sowohl für uns als auch für die Bewerber Sinn. Wir bekommen von vielen die klare Rückmeldung, dass sie mit ihrer Situation bei bestimmten Instituten nicht zufrieden sind, gerade weil dort die Regulierungsprozesse noch nicht sauber unter Dach und Fach gebracht wurden.

Sie wechseln zu uns und sagen “Endlich habe ich wieder Spaß am Job.“ Solche Aussagen motivieren auch mich persönlich sehr stark und zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Seite zwei: Angebote an berufserfahrene Bewerber

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Die Versprechen der Angela M. auf dem Deutschen Mietertag

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel versicherte den 550 Delegierten der örtlichen Mietervereine auf dem Deutschen Mietertag in Köln, bezahlbares Wohnen stehe ganz oben auf der Tagesordnung der Bundesregierung. Ordnungsrechtliche Maßnahmen gegen überhöhte Mieten seien notwendig, „weil wir der Probleme sonst nicht Herr werden.“

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...