DIN-Norm: Standard aus der Branche für die Branche

Nicht weniger, aber auch nicht mehr will die DIN 77230 ermöglichen. Sie ist ausdrücklich kein Beratungsleitfaden, sondern der eigentlichen Produktberatung (= „Therapie“) vorgeschaltet.

Ein weiterer Vorteil liegt in ihrem ganzheitlichen Anspruch. So setzt eine DIN-konforme Analyse voraus, dass sie vollständig mit dem Kunden durchgeführt wurde.

Roter Faden für die Bestandsaufnahme

Wer sich also künftig ein Schild „Hier gibt es BU-Beratung nach DIN!“ ins Schaufenster stellt, täuscht den Leser gleich doppelt. Eine Vorgabe für die Beratungsstrategie oder gar die Produktempfehlung soll es auch in der Zeitrechnung nach DIN nicht geben und eine nur im Themenblock Arbeitskraft oder auszugsweise ausgefüllte Analyse ist keine DIN-konforme Analyse.

Sie soll ja gerade umfassende Antworten auf die Fragen: „Welchen Risiken ist der Privathaushalt ausgesetzt?“, „Über welche Absicherungen verfügt er bereits?“ und „Welche finanziellen Themen oder Versorgungslücken sollten angesprochen werden?“ geben.

Dieser Mindeststandard bildet gleichzeitig den roten Faden für die Bestandsaufnahme und stellt sicher, dass keine elementar wichtigen Themen vergessen werden können.

Kritiker sehen Rückschritt

Auch wenn die DIN 77230 antritt, um die Finanzberatung insgesamt künftig für Vermittler, Verbraucher und Produktgeber sowohl leichter als auch haftungssicherer zu machen, gibt es – wie bei jeder relevanten Neuerung – natürlich auch kritische Stimmen am Markt.

Sie sehen in der DIN vor allem einen Rückschritt in das düstere Zeitalter für den Kunden nicht enden wollender Rundum-Analysen. Den Vorwurf der umfangreichen Datenerfassung muss sich zumindest der veröffentlichte Entwurf in Teilen gefallen lassen.

Da ist zum einen die bloße Anzahl an Fragen, die der nach Norm vorgehender Vermittler seinem Gegenüber stellen müsste. Unter Laborbedingungen ist der Fragenkatalog sicherlich in 45 Minuten durchzuarbeiten. Der Praxistest hat gerade erst begonnen.

Seite vier: Verbraucher vertrauen der Aufschrift „DIN“

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.