Islamic Finance: Im Einklang mit dem Koran

Das Ziel von Islamic Finance ist es, ein nachhaltiges und gerechtes Wirtschaften zu ermöglichen, welches das Ausbeuten von Natur und Menschen zum Vorteil von Wenigen vermeidet.

Zielgruppe nicht nur gläubige Muslime

Aktuell sind es in erster Linie die 4,5 Millionen in Deutschland lebenden Muslime, die nach Islamic-Finance-Produkten suchen, weil diese ihren religiösen Überzeugungen entsprechen.

Es gibt aber auch immer mehr systemkritische Menschen, die nach Alternativen innerhalb des aktuell wackeligen Finanzsystems suchen und in den Grundsätzen des Islamic Finance neue und interessante Lösungen finden.

Relativ junger Nischenmarkt

Die Ansprache dieser Zielgruppen kann über viele Wege geschehen. Zum einen ist das Internet ein wichtiger Vertriebskanal für Islamic-Finance-Produkte, ebenso halten wir aufklärende Vorträge zu diesem Thema, aber auch das Empfehlungsgeschäft ist gerade unter Muslimen sehr ausgeprägt.

Zusammengefasst handelt es sich bei Islamic Finance somit um einen noch relativ jungen Nischenmarkt, der aber stetig wächst. Denn bei der Altersvorsorge unterscheiden sich Muslime nicht von anderen Zielgruppen: In den sauren Apfel, Vorsorge für den Ruhestand zu betreiben, müssen wohl irgendwann alle beißen.

Taoufik Bouhmidi ist Geschäftsführer der FMF GmbH und Betreiber der Webseite www.zinsfrei.de. Über diverse Vorsorgeprodukte hinaus bietet FMF einen bundesweiten Produktvertrieb an und fungiert als Maklerpool für Islamic-Finance-Lösungen.

Foto: Shutterstock / FMF

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel