Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal

Foto: Hypoport
Hypoport-Chef Ronald Slabke

Der Finanzdienstleister Hypoport hat bei der Kreditvermittlung im vierten Quartal das Volumen nach einem schwachen Sommer wieder etwas steigern können.

Auf Europace, der hauseigenen Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, wuchs im Zeitraum Oktober bis Dezember das Transaktionsvolumen im Jahresvergleich um 7,7 Prozent auf gut 25,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte. Im dritten Quartal hatte das Wachstum nur 2,2 Prozent erreicht. Auf Jahressicht legte Hypoport dank hoher Zuwachsraten im ersten Halbjahr um 14 Prozent auf 102 Milliarden Euro zu.

Unternehmenschef Ronald Slabke blickt zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr. Er rechne „auch 2022 mit Wachstumsraten deutlich oberhalb unserer Märkte“. (dpa-AFX)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.