Anzeige
23. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anzeige gegen CFB-Geschäftsführer

Die Rechtsanwaltskanzlei Rotter Rechtsanwälte, München und Hamburg, hat bei der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige wegen Kapitalanlagebetrugs gegen die drei Geschäftsführer der Commerz Fonds Beteiligungsgesellschaft (CFB), Düsseldorf, eingereicht. Im Einzelnen richtet sich die Anzeige gegen Siegfried Ley, Günter Ress und Rolf-Dieter Müller.

Die Anzeige ist laut Mitteilung der Kanzlei die logische Konsequenz aus einer “Scheintransaktion” der Commerzbank-Tochter, mit deren Hilfe die Bonität der einzigen Mieterin des Fondsobjekts Westfalenstadion im Fondsprospekt gezielt aufpoliert worden sei. “Die Zeche haben nun die zu Recht sehr verärgerten Molsiris-Fondsinhaber gezahlt?, sagt Klaus Rotter, Partner der auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei. ?Es gibt jedoch sehr gute Chancen, sich gegen die Prospektverantwortlichen der CFB zu wehren und dabei die entstandenen Schäden ersetzt zu bekommen.?

Der Tatvorwurf beruht darauf, dass die Beschuldigten als Verantwortliche für die Prospekterstellung des CFB-Fonds Nr. 144 (?Molsiris?) im Verkaufsprospekt wesentliche Angaben zur wirtschaftlichen Lage der einzigen Mieterin des Fondsobjekts (Westfalenstadion Dortmund), der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA, verschwiegen haben. Diese Angaben waren jedoch, so Kanzlei Rotter, für die Fondszeichner von erheblicher Bedeutung. (Gegenstand des CFB-Fonds Nr. 144 war es, der Dortmunder Borussia das Westfalenstadion abzukaufen und zurück zu vermieten).

Dabei sei insbesondere mit wirtschaftlichen Kennzahlen der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA im Fondsprospekt geworben worden, die nur durch eine Immobilientransaktion über die strukturell und personell dem Fonds mittelbar zuzurechnende Gesellschaft Molacra Vermietungsgesellschaft mbH geschaffen worden seien. Dadurch, so Rotter, wurde ein tatsächlich eingetretener operativer Verlust der Mieterin Borussia in Höhe von über 22 Millionen Euro zum Bilanzstichtag 30. Juni 2002 schön gerechnet.

Von Seiten der CFB war zunächst keine Stellungnahme zu den Vorwürfen zu erhalten.

Darüber hinaus kündigt Kanzlei Rotter für Anfang April ebenfalls eine erweiterte Strafanzeige gegen die ehemaligen Vereinsverantwortlichen von Borussia Dortmund, Dr. Gerd Niebaum und Michael Meier, an.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...