Jubiläum: 30 Jahre Norddeutsche

Die Norddeutsche Vermögensanlage, Hamburg, feiert in diesen Tagen ihr 30-jähriges Firmenjubiläum. Unter der Leitung des Gründers und Inhabers Dr. Bernd Kortüm erreichte die Unternehmensgruppe seit 1975 ein Investitionsvolumen von 5,57 Milliarden Euro mit bis heute insgesamt 144 platzierten Fonds. Inzwischen arbeiten 1.200 Menschen bei der Gruppe.

Von Kortüm als Schiffsfondsemissionshaus ins Leben gerufen, legte die Norddeutsche Vermögen schon 1976 ihren ersten geschlossenen Immobilienfonds auf. 1999 kam der erste Private-Equity-Fonds dazu. Bis heute haben Anleger über 41.500 Zeichnungsvorgänge rund 1,9 Milliarden Euro in NV-Fonds investiert.

?Wir sind noch heute stolz darauf, dass wir seit unseren Anfangstagen bei allen Konzepten auf seriöse Kalkulationen und realistische Erträge für den Anleger gesetzt haben?, erklärt Kortüm den langfristigen Erfolg seines Hauses. Als unabhängiger Emittent habe sich Kortüm bis heute die Freiheit bewahrt, bei den Entscheidungen über Fondskonzepte allein nach Qualitäts- und Renditegesichtspunkten abzuwägen.

So mache die Norddeutsche Vermögen auch weiterhin nicht jede Mode mit. ?Wir wollen nicht in jedem Segment die ersten, sondern mit unseren Fonds die Besten sein?, so Kortüm.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.