Life Bond kauft jetzt auch deutsche LVs

Der Pionier bei US-Policen-Fonds, die Münchener Life Bond, steigt jetzt auch in den Zweitmarkt für deutsche Lebensversicherungen ein. Die unter dem Dach der Life Bond-Gruppe neu gegründete Life Bond Lebensversicherungshandelsgesellschaft mbH kauft ab sofort deutsche Kapitallebens- oder Rentenversicherungspolicen an.

?Stornierungswilligen Versicherungsnehmern bietet sich die Möglichkeit, mit einer Veräußerung ihrer Police an die neue Gesellschaft einen (in manchen Fällen deutlich) höheren Preis als den vom Versicherer gebotenen Rückkaufswert zu erzielen?, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Vor allem Life Bond-Chef Michael G. Hoesch (46), zusammen mit Detlev von Arnim (47) und Harald M. Albrecht (38) Geschäftsführer der neuen Life Bond-Tochter, bringt Erfahrung in das neue Geschäftsfeld ein. Bereits 1999 leistete er als Berater und erster Vorstand der cash.life AG, die seinerzeit den deutschen Zweitmarkt für Kapitalpolicen begründete, Vorarbeit.

Im vergangenen Jahr wurden laut Life Bond Policen mit einer Versicherungssumme von insgesamt rund 450 Millionen Euro am deutschen Zweitmarkt gehandelt. Der Verkauf der Police sei dabei in der Regel die bessere Alternative zum Storno. Denn die Life Bond Lebensversicherungsgesellschaft mbH zahle bei Erwerb einer ihr angebotenen Police nicht nur einen im Verhältnis zum Rückkaufswert attraktiven Kaufpreis.

Der Policenverkäufer, die versicherte Person bleibt, behalte darüber hinaus auch einen Todesfallschutz.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.