Anzeige
Anzeige
16. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VC-Studie: Deutschland hat Potenzial

Der Venture Capital Standort Deutschland ist besser als sein Ruf und bietet enormesWachstumspotenzial. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie ?Why invest in German venture capital?? des Beratungsunternehmens Mackewicz & Partner, München.

Gemessen an seinem Innovationspotenzial weist Deutschland einen erheblichen Nachholbedarfbei Venture Capital auf, so die Studie. Erst bei einer Verdreifachung der aktuellen Venture Capital Investitionen würde Deutschland beispielsweise das Niveau der VC-Investitionen in Großbritannienerreichen.

Diese Diskrepanz zählt zu den zentralen Ergebnissen der Studie. Hintergrund: Im Rahmen derAnalyse wurden sowohl institutionelle Investoren als auch Unternehmer überihre Einschätzung zum Venture Standort Deutschland befragt. Die Studie beinhaltet aucheine Übersicht der aktuellen Rahmenbedingungen und bestehende TechnologiepotenzialeDeutschlands.

Die deutsche VC-Industrie hat sich den Ergebnissen zufolge innerhalb der letztenfünf Jahre professionalisiert. Die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen sind gefestigt – dieUnsicherheit der vergangenen Jahre ist aus dem Markt genommen. Auf Unternehmensseitetreten immer mehr erfahrene und sogar Serien-Unternehmer auf, die mit Hilfe von VentureCapital professionell wachstumsstarke Technologieunternehmen aufbauen können.

Qualitativ hochwertige Investmentgelegenheiten gibt es zu genüge, nicht zuletzt im Angesicht der hohenTechnologiepotenziale in Bereichen wie der Medizintechnik, Energie- und Umwelttechnik,Laser/Photonik, Nanotechnologie und dem Wireless-Bereich. Darüber hinaus bieten unterfinanzierte,am Markt etablierte Unternehmen eine Chance für kurzfristige Investments mithohem Renditepotenzial.

?Die Bedingungen auf der Investitionsseite stimmen?, fasst Götz Hoyer von Mackewicz & Partner zusammen. Dennoch bleibe der deutsche Markt angesichts des wesentlich größeren angelsächsischen VC-Marktes ein »emerging market« – allerdings mit hohem Wachstumspotenzial.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...