Blue Capital bereitet US-Fonds vor

Das Emissionshaus Blue Capital, Hamburg, wird voraussichtlich Ende Mai 2006 einen neuen US-Fonds auf den Markt bringen, der in ein Portfolio aus neun Büroimmobilien im Großraum Washington investiert. Voraussichtliches Investitionsvolumen: 350 Millionen US-Dollar. Am geplanten Eigenkapital von rund 150 Millionen US-Dollar können sich Zeichner mit mindestens 20.000 US-Dollar plus fünf Prozent Agio beteiligen.

Laut Blue Capital sind die Objekte zu 61 Prozent an US-Regierungsorganisationen vermietet, deren durchschnittliche Mietvertragslaufzeit 11,3 Jahre beträgt. Insgesamt sind 98,25 Prozent des Portfolios vermietet.

Gemäß Fondskonzept sind die Ausschüttungen während der Laufzeit (prognostiziert: Zehn Jahre) laut Blue Capital durch eine Vorzugstellung der Anleger weitgehend abgesichert. Bei Verkauf der Objekte, an denen der Fonds zu 90 Prozent und der US-Partner von Blue Capital zu zehn Prozent beteiligt sind, wird zudem zunächst das Fondskapital zu 110 Prozent bedient.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.