Loipfinger und Cash. kontra Scope

In seiner jetzt veröffentlichten ?Marktanalyse der Beteiligungsmodelle 2006? kommt der Rosenheimer Fondsanalyst Stefan Loipfinger in Bezug auf die Entwicklung des Beteiligungsmarktes im Wesentlichen zu dem gleichen Ergebnis, welches Cash. nach eigener Marktrecherche bereits am 19. Januar veröffentlichte (cash-online berichtete).

Laut Loipfinger ist der Markt für geschlossene Fonds ? gemessen am Volumen des platzierten Eigenkapitals ? 2005 um etwa eine halbe Milliarde Euro oder rund 4,3 Prozent geschrumpft. Cash. ermittelte für das platzierte Eigenkapital ein Minus von etwa 6,6 Prozent auf 11,6 Milliarden Euro.

Auch beim platzierten Investitionsvolumen liegen Loipfinger (Minus 4,6 Prozent) und Cash. (Minus 5,1 Prozent auf 23,3 Milliarden Euro) auf einer Linie. Beide heben sich damit deutlich von dem Ergebnis der Berliner Scope Group ab, die den Markt im Plus wähnt.

Loipfinger stellte seine Zahlen sowie weitere Ergebnisse seiner Marktanalyse gestern auf dem 2. fondstelegramm-Symposium in Freising bei München vor. Die vollständigen Cash.-Marktzahlen erscheinen im Rahmen der Hitliste der Initiatoren mit allen Gewinnern und Verlierern sowie den Stimmen der Initiatoren in Cash. 3/2006 (ab 16. Februar im Handel).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.