Meridian 10: Erfolgreicher Einstieg

In den ersten sechs Monaten der Geschäftstätigkeit hat die Hamburger Meridian 10 im Zweitmarkt Anteile an geschlossenen Fonds für rund 64,4 Millionen Euro erworben. Es wurden für 43 Millionen US-Dollar Immobilienfondsanteile (etwa 34,4 Millionen Euro) und für über 30 Millionen Euro Schiffsfondsanteile angekauft.

Meridian 10 agiert als Investitionsgesellschaft am Zweitmarkt. Zu dem Zweck wurde das Unternehmen durch ihre Teilhaberin, die US-Bank Lehman Brothers, mit zunächst 100 Millionen US-Dollar ausgestattet. Weitere Teilhaber sind Kimco Realty, der größte börsennotierte Besitzer von Einkaufszentren in den USA und die Beteilungsgesellschaft Hanseatic Gruppe.

Den Kontakt zu den Fondsanlegern stellt Meridian 10 vor allem über die B2B-Plattform eFonds24, Stegen am Ammersee, her, deren Vertriebspartner für jedes vermittelte Zweitmarktgeschäft Provisionen erhalten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.