Nordcapital: Drei Häuser in Holland

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital hat einen neuen Hollandfonds aufgelegt. Der Immobilienfonds Niederlande 7 investiert in drei Büroneubauten in Amsterdam, Rotterdam und Apeldoorn. ?An den europäischen Immobilienmärkten geht es wieder nach oben, auch der niederländische Markt befindet sich mit einer steigenden Nachfrage nach Büroflächen und wachsenden Vermietungsumsätzen im Aufschwung?, erläutert Peter Kallmeyer, Geschäftsführer der Nordcapital Real Estate. ?Die Nachfrage nach hochwertigem Büroraum wächst. Wer jetzt einsteigt, betritt einen aufstrebenden Markt“.

In Amsterdam zieht die niederländische Zentrale der weltweit agierenden Anwaltskanzlei Baker & McKenzie in die Fondsimmobilie ein. Das Fondsobjekt in Rotterdam wird die neue Unternehmenszentrale der Baas Groep. Sie erstellt Infrastruktur-, Kommunikations- und Datennetzwerke. Mieter der dritten Fondsimmobilie ist Getronics, einer der führenden Dienstleister der IT-Branche in Europa, der in Apeldoorn sein Regionalzentrum ausbaut.

Die Mietverträge laufen über zehn beziehungsweise zwölf Jahre mit Verlängerungsoptionen von jeweils fünf Jahren. Durch die Indexierung der Mietverträge besteht laut Initiator Inflationsschutz.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds umfasst 114,75 Millionen Euro. Davon können 59,15 Millionen Euro von Privatanlegern gezeichnet werden. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro möglich.

Der Fonds wird seit heute bundesweit bei den Volks- und Raiffeisenbanken im genossenschaftlichen Finanzverbund angeboten. Die GVA GENO-Vermögens-Anlage GmbH hat eine Platzierungsgarantie für das gesamte zu platzierende Kommanditkapital übernommen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.