Anzeige
23. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Steuerkonzepte: CDU/CSU für Vorprüfung

Der CDU-Finanzexperte Dr. Michael Meister unterstützt die Forderung der Grünen-Politikerin Christine Scheel nach einer verbindlichen Vorab-Prüfung der steuerlichen Konzepte geschlossener Fonds. Das lässt sich aus Äußerungen Meisters, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, auf einer Veranstaltung des Verband geschlossene Fonds (VGF), Berlin, schließen.

Hintergrund: Bisher verbietet das Bundesfinanzministerium den Finanzämtern ? zuletzt per Erlass vom 29. Dezember 2003 ? ausdrücklich, verbindliche Auskünfte zu erteilen, ?wenn die Erzielung eines steuerlichen Vorteils im Vordergrund steht (zum Beispiel Prüfung von Steuersparmodellen)?.

Solche Auskünfte, die ansonsten durchaus üblich und möglich sind, werden geschlossenen Fonds deshalb generell nicht erteilt. Das führt immer wieder dazu, dass steuerliche Konzepte von Fonds bei einer späteren Finanzamtsprüfung nicht anerkannt oder korrigiert werden ? zu Lasten der Anleger.

An der Podiumsdiskussion, die ansonsten inhaltlich nicht viel hergab, nahmen neben Scheel und Meister unter anderem der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Olaf Scholz, und der FPD-Finanzexperte Dr. Hermann Otto Solms teil. Ein Grußwort sprach Eduard Oswald, der Vorsitzende des Finanzausschusses des Bundestages.

Auch viele VGF-Mitglieder waren hochkarätig vertreten. Im Auditorium saßen unter anderem die Vorstände/Geschäfts-führer Dr. Torsten Teichert (Lloyd Fonds), Claus Hermuth (DCM), Hans-Jürgen Kaiser-Blum (Nordcapital), Dr. Klaus-Dieter Schmidt (IVG), Bernd Hemmersbach (Axa Merkens), Andreas Graf von Rittberg (BVT), Oliver Porr (LHI) und Markus Derkum (Jamestown).

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...