DCM investiert bei König, Gebab, HGA

Das Münchener Emissionshaus DCM Deutsche Capital Management AG hat die ersten Investitionen seines DCM Vorsorgeportfolio 1 in Fonds anderer Initiatoren vorgenommen. Der Dachfonds hat nach Mitteilung des Unternehmens bereits den Produktentanker-Fonds 1 und den Twinfonds 1 des Hamburger Emissionshauses König & Cie. sowie zwei Produkten-/Chemikalientanker der Gebab, Meerbusch, gezeichnet.

Zudem habe der Investitionsbeirat grünes Licht für Investitionen in den Private-Equity-Fonds Mikado der HGA Capital, Hamburg, und in den eigenen Solarfonds DCM Solar 1 KG gegeben. Weitere Fonds anderer Anbieter sollen folgen. Voraussetzung: Die Emissionshäuser sind im Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF), Berlin, organisiert. Den Schwerpunkt Immobilien und Erneuerbare Energien bringt DCM selbst ein.

Bisher hat DCM für den Fonds, der zunächst primär für die betriebliche Altersvorsorge konzipiert war, 22 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Derzeit würden sich ?immer mehr Anleger mit privatem Vermögen beteiligen?, betont DCM-Vorstand Heinz Theo Tetsch. Ein Großteil der Investoren nutze bislang die Möglichkeit, Erträge zu thesaurieren, so Tetsch. (af/sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.