Vergütung für Offshore-Strom steigt

Das Bundesumweltministerium will die Vergütung für manche Arten erneuerbarer Energie anheben. Dies geht aus einem Entwurf des Ministeriums für den Erfahrungsbericht 2007 zum Erneuerbare-Energien-Gesetz hervor.

Demach müssen Stromversorger Energie aus Offshore-Windkraftanlagen mit 11 bis 14 Cent je Kilowattstunde vergüten. Der genaue Satz wird noch festgelegt. Bislang waren 8,7 Cent vorgesehen.

Damit werden die Windkraftanlagen auf See als Investitionsobjekte geschlossener Fonds deutlich attraktiver. Auch die Vergütung für Geothermie-Strom steigt, während die Sätze für Solarenergie etwas schneller sinken als bislang. (gei)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.