HCI: Erster Flugzeugfonds im Juni

Der erste Flugzeugfonds der HCI Capital AG, Hamburg, investiert in zwei Maschinen des Typs Boeing B777-200 LR und soll Ende des laufenden Quartals auf den Markt kommen. Das geht aus einer Vorankündigung des Emissionshauses hervor.

Das gut 64 Meter lange und auch unter dem Namen ?Worldliner? bekannte Modell mit einer Spannweite von knapp 65 Metern bietet Platz für bis zu 301 Passagiere. Als Leasingnehmer fungiert die zur Star Alliance gehörende Fluggesellschaft Air Canada. Co-Initiator ist die US-Investmentgesellschaft Babcock & Brown, San Francisco, die auch das Flugzeug-Management übernimmt.

Die prognostizierten jährlichen Auszahlungen des HCI Aircraft One sollen von anfänglich sieben auf zwölf Prozent der Einlage steigen. Ab 15.000 US-Dollar können Anleger Anteile zeichnen. Der Fonds hat eine geplante Laufzeit von 17 Jahren und ein Eigenkapitalvolumen von 136 Millionen US-Dollar. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.