2. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kreditkrise wirft Schatten auf PE-Branche

Den vorläufigen Zahlen des europäischen Branchenverbands European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA) zufolge sammelten europäische Private-Equity (PE)-Unternehmen in 2007 rund ein Drittel weniger Gelder ein als im Vorjahr.

Flossen den PE-Firmen im Jahr 2006 noch 112,3 Milliarden Euro zu, so waren es im vergangenen Jahr nur noch 71,2 Milliarden Euro. Dagegen lag das investierte Kapital der Gesellschaften mit 68,3 Milliarden Euro nur knapp unter dem Vorjahreswert von 71,2 Milliarden Euro. Mehr als 77 Prozent der an Zielunternehmen vergebenen Mittel entfielen dabei auf das klassische Buyout-Segment. Dort verbuchte der Mid-Cap-Bereich mit fast einem Drittel den größten Anteil an den Investitionen.

Der EVCA-Jahresbericht zieht trotz der angespannten Marktlage, der die Branche im zweiten Halbjahr 2007 infolge der Subprime-Turbulenzen ausgesetzt war, insgesamt ein positives Fazit. Obwohl die Rekordwerte von 2006 nicht erreicht wurden, sei das Jahr 2005 in punkto Fundraising und Investmentvolumen übertroffen worden. Was die Aussichten für die Branche betrifft, gebe es allerdings eine klare Tendenz. Die sogenannten Mega-Deals mit Volumen von über einer Milliarde Euro gehören demnach vorerst der Vergangenheit an. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

DVAG: “Zweite Chance für die Finanzplanung”

Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) macht Front gegen das “unfreiwillige Sparen”: Der Lockdown und die darauf folgenden Maßnahmen hätten die Konsummöglichkeiten erheblich eingeschränkt und Verbraucher damit quasi zum Sparen gezwungen. Dies könne man aber auch als zweite Chance sehen und überdenken, wie das eigene Geld am besten aufgehoben ist, rät Vorstand Dr. Helge Lach.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...