MPC kassiert Platzierungs- und Ergebnisprognose

Die börsennotierte Hamburger Initiatorin MPC Capital AG hat ihre Platzierungs- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr aufgrund des verschlechterten wirtschaftlichen Umfelds nach unten angepasst.

Das Emissionshaus erwartet nun Kapital in einer Spanne zwischen 750 und 850 Millionen Euro zu platzieren und einen Jahresüberschuss von 18 bis 23 Millionen Euro zu erwirtschaften. Zudem plant MPC für 2008 auf eine Dividendenzahlung zu verzichten, um die Eigenkapitalposition vor dem Hintergrund der sinkenden Finanzierungsbereitschaft der Banken zu stärken.

Bereits im August hatte das Unternehmen seine Prognose für das Konzernergebnis 2008 von ursprünglich 50 Millionen Euro auf einen Jahresüberschuss von 38 bis 40 Millionen Euro nach unten korrigiert. Der Schritt wurde mit der angepassten Ergebnisprognose des Hamburger Wettbewerbers HCI begründet, an dem MPC mit 40,8 Prozent beteiligt ist. Damals wurde allerdings noch betont, am Platzierungsziel von 1,1 Milliarden Euro festzuhalten. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.