Anzeige
5. Oktober 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

64 Prozent der VGF-Mitglieder legen Leistungsbilanz 2008 vor

28 der 44 im Berliner Verband der geschlossenen Fonds e.V. (VGF) organisierten Emissionshäuser haben pünktlich zum Stichtag des 30. September ihre Leistungsbilanzen für das Geschäftsjahr 2008 vorgelegt.

Neun weitere Mitgliedsinitiatoren haben zugesagt, ihre Rechenschaftsberichte bis Ende Oktober 2009 nachzureichen. Da mit Ablauf des Vorjahresstichtags lediglich die Hälfte der Emissionshäuser ihrer Selbstverpflichtung fristgemäß nachgekommen war, wertet der Verband die diesjährige Quote als Erfolg.

Wie die Interessenvertretung unter Berufung auf Angaben ihrer Mitglieder mitteilt, hätten vor allem verspätete Jahresabschlüsse einzelner Fonds dazu geführt, dass die Gesamtbilanz nicht rechtzeitig habe erstellt werden können. Vereinzelt hätten Anbieter erklärt, dass Mehrbelastungen durch die Entwicklung von Restrukturierungs- und Sanierungskonzepten die pünktliche Abgabe der Leistungsbilanz verhindert hätten. Zudem hätten insbesondere Neumitglieder aufgrund der hohen Anzahl von ihnen angebotener Produkte Schwierigkeiten gehabt, den Jahresabschluss in der vorgeschriebenen Form zu erstellen.

Die VGF-Leitlinien zur Erstellung der Leistungsbilanzen werden inzwischen im zweiten Jahr angewendet. Sie erweisen sich als nachhaltig stabilisierender Faktor für das Berichtswesen im Bereich der geschlossenen Fonds. Die wachsende Zahl fristgemäß vorgelegter Leistungsbilanzen bewirkt eine vereinheitlichte Darstellung der wichtigsten Kennzahlen.Ein Teil der Anbieter kann die Frist zur Abgabe der Leistungsbilanz nicht einhalten. Der am häufigsten genannte Grund hierfür sind verspätete Jahresabschlüsse für einzelne Fonds, die den Abschluss der gesamten Leistungsbilanz verzögern. Auch eine hohe Zahl von Fonds erschwert vor allem Neumitgliedern die pünktliche Abgabe der Bilanz in der vorgeschriebenen Form. Vereinzelt meldeten Anbieter darüber hinaus, dass Mehrbelastungen durch die Entwicklung von Restrukturierungs- und Sanierungskonzepten die pünktliche Abgabe der Leistungsbilanz verhindert hätten. Diese müssen seit zwei Jahren nach so genannten “Leitlinien und Grundsätzen” des Verbandes erstellt werden, um eine möglichst gute Vergleichbarkeit der erzielten Ergebnisse zu erreichen. Aus Sicht des VGF habe der entwickelte Standard zu einer Qualitätsverbesserung geführt.

Die eingereichten Leistungsbilanzen des Jahres 2008 sind im Internet unter www.leistungsbilanzportal.de abrufbar. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...