„Alte Hasen“ gründen neues Emissionshaus

Der Ex-Wealthcap-Geschäftsführer Hans-Georg Acker und der ehemalige Geschäftsführer der H.F.S Hypo Fondsbeteilgung für Sachwerte GmbH, Dietmar Schloz, haben in München die Asuco Fonds GmbH gegründet, um Zweitmarkt-Immobilienfonds aufzulegen.

Dieses Marktsegment biete nicht zuletzt deshalb günstige Einkaufsmöglichkeiten, weil die Zahl der Notverkäufe durch den befürchteten Anstieg der Arbeitslosigkeit und anhaltend schlechte Nachrichten über die weltweite Finanz- und Kreditkrise stark zunehmen würden, so die Unternehmensgründer in einer Mitteilung. Daneben zeichneten sich Immobilienfonds durch ein hohes Maß an Sicherheit und Inflationsschutz aus.

Ab Dezember 2009 sollten institutionelle Investoren und vermögende Privatkunden die Anteile des ersten Asuco-Zweitmarktfonds zeichnen können. Die Mindestbeteiligung soll dabei bei 250.000 Euro liegen. Kurz danach werde ein Publikumsfonds in den Vertrieb gehen, der bereits ab 5.000 Euro zu haben sein wird, so die Ankündigung des Unternehmerduos Acker/Scholz.
Das Stammkapital der Gesellschaft betrage 800.000 Euro. Ziel der Unternehmensführung sei es, bis Ende 2010 mindestens 20 Millionen Euro eingeworben und in über 100 verschiedene Fonds investiert zu haben. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.