Anzeige
7. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Auflieger-Pool für Containerschiffe reaktiviert

Weitgehend unbemerkt von einer breiteren Öffentlichkeit wurde bereits Anfang des Jahres die Containership Association (CSA) reaktiviert, eine Art Absicherungspool für Containerschiffe ohne Chartervertrag. In der CSA hatten sich in der letzten Schifffahrts-Krise 2002 etwa 140 Fonds- und andere Ein-Schiffs-Gesellschaften verschiedener deutscher Reeder zusammengeschlossen, um in einen gemeinsamen Topf einzuzahlen, aus dem dann Zahlungen an Frachter ohne Beschäftigung (?aufliegende Schiffe?) geleistet werden sollten.

Damals kam der Pool nicht zum Einsatz, weil sich der Markt schneller erholte als erwartet. Dieses Konzept zückten die Reeder nach dem dramatischen Fall der Charterraten seit Herbst vergangenen Jahres jedoch wieder aus der Schublade. Demnach zahlt jedes Mitgliedsschiff, das über einen Chartervertrag verfügt, unabhängig von der tatsächlichen Charter fünf bis maximal zehn Prozent einer Indexrate in den Pool ein, aus dem aufliegende Schiffe dann eine Zahlung von 70 Prozent der Indexrate erhalten. Die CSA-Frachter müssen demnach nicht jede noch so geringe Rate akzeptieren, um nicht komplett ohne Einnahmen dazustehen.

Der ursprüngliche Plan, das Ratenniveau auch dadurch zu stabilisieren, dass gezielt Schiffe aus dem Markt genommen und damit das Angebot verknappt wird, wurde allerdings aufgegeben. Dies würde wohl mit dem Kartellrecht kollidieren, jedenfalls dürfen die Reeder sich nicht dabei erwischen lassen.

Aktuell sind über 150 Schiffe Mitglied der CSA, die bislang noch auf Frachter mit einer Kapazität zwischen 1.000 und 2.000 Stellplätzen (TEU) beschränkt ist. Sie soll weiter ausgebaut und auch auf Schiffe bis 3.500 TEU erweitert werden, da mittlerweile auch für diese Schiffsgröße verlässliche Indexwerte als Basis für die Zahlungen zur Verfügung stehen. Neu-Mitglieder müssen zunächst mindestens drei Monate lang einzahlen, um Auszahlungen dem Pool erhalten zu können.

Ein Konsortium, dem unter anderem das Hamburger Emissionshaus Ownership angehört, will einen ähnlichen Pool auch für Schiffe mit weniger als 1.000 Stellplätzen ins Leben rufen. (sl)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...