Hahn Gruppe kündigt § 6b-Fonds an

Die Initiatorin Hahn Gruppe, Bergisch-Gladbach, hat für April den Vertriebsstart des Pluswertfonds147 angekündigt, der rund 25 Millionen Euro in eine Einzelhandelsimmobilie im rheinischen Erftstadt investieren soll. Das gewerblich konzipierte Beteiligungsangebot kann von Anlegern ab einer Summe von 20.000 Euro plus Agio gezeichnet werden und ermöglicht ihnen die Übertragung stiller Reserven nach Paragraf 6b des Einkommenssteuergesetzes (EStG).

Das Objekt mit einer Gesamtmietfläche 12.850 Quadratmetern wurde im Jahr 1994 fertig gestellt und ist bis zum 31.07.2019 an die Lebensmittelkette Real vermietet. Der Mietvertrag sieht eine Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre vor. Der Supermarkt liegt im Stadtteil Liblar der 51.000 Einwohner Gemeinde Erftstadt unweit eines Einkaufszentrums, das 650 Parkplätze zur Verfügung stellt.

Anlegern wird eine jährlich Anfangsausschüttung von 4,25 Prozent ihrer Einlage in Aussicht gestellt, die auf 7,35 Prozent steigen soll. Darüberhinaus ermöglicht das Beteiligungskonzept eine steuerneutrale Übertragung von Veräußerungsgewinnen auf den Fondsanteil in den Grenzen der in Paragraf 6b EStG getroffenen Regelung. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.