MPC versorgt sich mit Eigenkapital

Das im SDAX notierte Emissionshaus MPC Capital AG, Hamburg, hat über die am 16. Januar 2008 angekündigte Kapitalerhöhung eigenen Angaben zufolge einen Bruttoerlös in Höhe von 48,5 Millionen Euro erzielt und die Eigenkapitalquote auf rund 50 Prozent erhöht.

Zuvor hatte der Initiator mehr als sechs Millionen neue, auf den Inhaber lautende nennwertlose Stammaktien in einem Bezugsverhältnis von 50 zu 19 zu einem Bezugspreis von acht Euro ausgegeben. Nach der Transaktion halten die Gesellschafter MPC Holding 29,79 Prozent, Corsair 29,90 Prozent und die Oldehaver Beteiligungsgesellschaft 3,81 Prozent der Anteile. 33,25 Prozent der Papiere befinden sich im Streubesitz, der Anteil eigener Aktien beträgt 3,26 Prozent. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.