Anzeige
23. November 2009, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealth Cap erschließt neue Anlageklasse bei geschlossenen Fonds

Der Münchener Initiator Wealth Cap bietet Anlegern über den neuen Fonds Lebenswert 1 die Möglichkeit, in ein Portfolio von US-amerikanischen Forderungen aus sogenannten Structured Settlements und Owned Annuties zu investieren, die mit Forderungen aus deutschen Auszahlplänen vergleichbar sind.

Wealthcap1-127x150 in Wealth Cap erschließt neue Anlageklasse bei geschlossenen Fonds

Erstere entstehen zumeist aus dem Anspruch eines Geschädigten gegen den Verursacher, beispielsweise bei einem Unfall oder aufgrund eines medizinischen Kunstfehlers. Statt die gesamte Schadensersatzsumme auf einmal auszahlen zu lassen, nutzen die begünstigten US-Bürger häufig die Möglichkeit, sich stattdessen eine lebenslange Rente auszahlen zu lassen. Wenn sie nun doch kurzfristig größere Summen benötigen, verkaufen sie diese Forderungen wieder an Dritte.

Demgegenüber handelt es sich bei den Owned Annuties um  Ansprüche aus einer Renten- oder Lebensversicherung, die der Versicherte durch Beitragszahlungen erworben hat. Sie sind in der Regel unwiderruflich, stehen in ihrer Höhe und Laufzeit fest und werden längstens bis zum Ableben des Begünstigten gezahlt.

Wie der Initiator mitteilt, ist seit Einsetzen der Finanz- und Wirtschaftskrise die Nachfrage nach den US-Annuitäten zurückgegangen und das Preisniveau der Forderungen gesunken, sodass derzeit attraktive Einstiegskonditionen bestünden.

Der Fonds ist als Teil-Blind-Pool konzipiert: Nach Angaben des Beteiligungsprospektes hat sich die Fondsgesellschaft über den US-Trust HVBFF Life Receivables Eurotrust ein Anfangsportfolio mit einem Kaufpreis in Höhe von rund 10,66 Millionen US-Dollar reservieren lassen.

Einschließlich Agio wollen die Münchner rund 18,75 Millionen US-Dollar investieren, wobei der Kommanditkapitalanteil auf 15 Millionen US-Dollar festgesetzt ist. Anleger können ab 10.000 US-Dollar plus fünf Prozent Agio einsteigen und sollen bereits Ende des kommenden Jahres die ersten Ausschüttungen erhalten. Bis Ende 2019 sollen sie eine Gesamtausschüttung von 177 Prozent ihrer Einlage erhalten. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...