Anzeige
Anzeige
11. Februar 2010, 17:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bauminvest-Waldfonds mit zweitem Spross

Der Initiator Bauminvest hat seinen zweiten Waldfonds emittiert. Das Konzept des ausplatzierten Erstlings, Weideland in Costa Rica zu erweben und mit tropischen Edelhölzern wieder aufzuforsten, behält der Folgefonds bei.

Teak-127x150 in Bauminvest-Waldfonds mit zweitem SprossAnleger können sich ab 5.000 Euro an dem geschlossenen Fonds des Freiburger Emissionshauses beteiligen. Aus dem Verkauf der Edelhölzer erwirtschaftet sich laut Plan die Rendite für die Anleger. Der vom Initiator prognostizierte Kapitalrückfluss nach der Laufzeit von 24 Jahren beträgt 326 Prozent. Dies entspricht nach Unternehmensangaben einer jährlichen Verzinsung (nach IRR-Methode) von 6,4 Prozent.

Der Anspruch von Bauminvest ist nach eigenem Bekunden aber auch ökologischer Natur: “Wir sind überzeugt”, so Geschäftsführer Leo Pröstler, “dass ein Projekt nur dann ökonomisch erfolgreich sein kann, wenn es auch ökologisch und sozial nachhaltig ist. Deshalb setzen wir neben dem Renditestreben auch auf Ökologie und soziale Verantwortung.”

Die Ökologie beginnt laut Bauminvest in der Aufforstung, wo neben Teak auf bedrohte einheimische Baumarten, die im Mischforst unter Vermeidung von Kunstdünger und Pestiziden angepflanzt werden, gesetzt wird.

Zudem stelle man 20 bis 30 Prozent der Flächen unter Naturschutz. Die soziale Säule des Modells bestehe im Konzept des Waldfeldbaus. So werde Kleinbauern an den Standorten in Costa Rica die Möglichkeit gegeben, auf den Fonds-eigenen Flächen Nahrungsmittelpflanzen anzubauen – für den Eigenbedarf oder zur Vermarktung. BaumInvest unterstützt eigenen Angaben zufolge bei Bedarf dort auch mit Mikrokrediten und Beratung. In einem sogenannten Nachhaltigkeitsfonds stünden darüber hinaus Mittel für zusätzliche ökologische und soziale Maßnahmen zur Verfügung.

Laut Initiator konnten in den ersten sechs Wochen nach Fondstart 1,5 Millionen Euro des Beteiligungskaptials von 8,25 Millionen platziert werden. (te)

Foto: Bauminvest

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...