Anzeige
Anzeige
9. Dezember 2010, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort

Der Münchner Initiator BVT schickt mit dem BVT-CAM Private Equity Global Fund IX das neunte Beteiligungsangebot der BVT-CAM-Dachfondsreihe in den Vertrieb. Privatanleger erhalten damit Zugang zu einem Großanlegerfonds der Deutschen Bank, der am Zweitmarkt für Firmenbeteiligungen aktiv ist.

List-robert-bvt-gf-127x150 in BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort

Robert List

Der DB Secondary Opportunities Fund II (DB SOF II), an dem sich Anleger über den BVT-Fonds beteiligen können, investiert in über 50 Secondary-Zielfonds und soll so indirekt in mehrere hundert wachstumsstarke Unternehmen weltweit investieren. Der Dachfonds wird von einem Team der Deutschen Bank gemanagt, an die durch die Übernahme der Privatbank Sal. Oppenheim auch deren Private-Equity-Sparte Sopep ging, zu der unter anderem der BVT-Partner CAM gehört.

Secondaries sind Private-Equity-Fondsanteile, die von ursprünglichen Investoren, meistens aufgrund von Liquiditätsbedarf, auf dem Zweitmarkt weiter veräußert werden. Nach Einschätzung von BVT-Geschäftsführer Robert List bietet der Zweitmarkt für Firmenbeteiligungen momentan historisch günstige Rahmenbedingungen.

Da die Primärfonds in den vergangenen Jahren Umsatzrekorde erzielten und in den Folgejahren im Schnitt rund sechs Prozent davon in den Zweitmarkt gelangten, steige in diesem Marktsegment das Transaktionsvolumen (zurzeit etwa 16 Milliarden US-Dollar) beständig und damit auch das Angebot an lukrativen Beteiligungen. Bestehende Liquiditätsengpässe bei Großinvestoren (Banken, Pensionsfonds, Versicherungen) nach der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise sowie Initiativen zur Bankenregulierung (Basel III) verstärkten diesen Effekt und sorgten für günstige Einstandspreise, so List.

Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen. BVT bietet einen dreistufigen Einzahlungsmodus: 40 Prozent der Einlage werden nach der Zeichnung fällig, der Rest folgt in zwei Tranchen zu jeweils 30 Prozent 2012 und 2013. (hb)

Foto: BVT

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort – Cas private chef anecdotes, horror stories, job, personal chef, personal chefs, private chef, private chefs […]

    Pingback von Made To Order: Personal Chefs Vs. Private Chefs | Personal Chef Atlanta — 8. Januar 2011 @ 19:04

  2. […] Equity Global Fund IX das neunte Beteiligungsangebot der BVT-CAM-Dachfondsreihe in den […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort | Mein besster Geldtipp — 10. Dezember 2010 @ 03:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...