Anzeige
9. Dezember 2010, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort

Der Münchner Initiator BVT schickt mit dem BVT-CAM Private Equity Global Fund IX das neunte Beteiligungsangebot der BVT-CAM-Dachfondsreihe in den Vertrieb. Privatanleger erhalten damit Zugang zu einem Großanlegerfonds der Deutschen Bank, der am Zweitmarkt für Firmenbeteiligungen aktiv ist.

List-robert-bvt-gf-127x150 in BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort

Robert List

Der DB Secondary Opportunities Fund II (DB SOF II), an dem sich Anleger über den BVT-Fonds beteiligen können, investiert in über 50 Secondary-Zielfonds und soll so indirekt in mehrere hundert wachstumsstarke Unternehmen weltweit investieren. Der Dachfonds wird von einem Team der Deutschen Bank gemanagt, an die durch die Übernahme der Privatbank Sal. Oppenheim auch deren Private-Equity-Sparte Sopep ging, zu der unter anderem der BVT-Partner CAM gehört.

Secondaries sind Private-Equity-Fondsanteile, die von ursprünglichen Investoren, meistens aufgrund von Liquiditätsbedarf, auf dem Zweitmarkt weiter veräußert werden. Nach Einschätzung von BVT-Geschäftsführer Robert List bietet der Zweitmarkt für Firmenbeteiligungen momentan historisch günstige Rahmenbedingungen.

Da die Primärfonds in den vergangenen Jahren Umsatzrekorde erzielten und in den Folgejahren im Schnitt rund sechs Prozent davon in den Zweitmarkt gelangten, steige in diesem Marktsegment das Transaktionsvolumen (zurzeit etwa 16 Milliarden US-Dollar) beständig und damit auch das Angebot an lukrativen Beteiligungen. Bestehende Liquiditätsengpässe bei Großinvestoren (Banken, Pensionsfonds, Versicherungen) nach der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise sowie Initiativen zur Bankenregulierung (Basel III) verstärkten diesen Effekt und sorgten für günstige Einstandspreise, so List.

Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen. BVT bietet einen dreistufigen Einzahlungsmodus: 40 Prozent der Einlage werden nach der Zeichnung fällig, der Rest folgt in zwei Tranchen zu jeweils 30 Prozent 2012 und 2013. (hb)

Foto: BVT

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort – Cas private chef anecdotes, horror stories, job, personal chef, personal chefs, private chef, private chefs […]

    Pingback von Made To Order: Personal Chefs Vs. Private Chefs | Personal Chef Atlanta — 8. Januar 2011 @ 19:04

  2. […] Equity Global Fund IX das neunte Beteiligungsangebot der BVT-CAM-Dachfondsreihe in den […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von BVT setzt Private-Equity-Dachfonds-Serie fort | Mein besster Geldtipp — 10. Dezember 2010 @ 03:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...