Hamburg Trust erwirbt Wohnanlage in Frankfurt/Main

Der Initiator Hamburg Trust hat eigenen Angaben zufolge für rund 34 Millionen Euro eine im Bau befindliche Wohnanlage im Frankfurter Europaviertel erworben. Das Objekt soll in den neuen Wohnimmobilienfonds Domicilium 6 der Hanseaten eingebracht werden, dessen Vertriebsstart planmäßig für das Ende des dritten Quartals 2010 vorgesehen ist.

Frankfurt_Main1Das Objekt ist seit November 2009 im Bau und soll nach der geplanten Fertigstellung im zweiten Quartal 2011 rund 160 Mieteinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von knapp 12.000 Quadratmetern, die sich auf sechs voneinander unabhängige Gebäude verteilen, sowie 160 Tiefgaragenstellplätze umfassen. Die Wohnungen werden nach dem Standard KfW-Energieeffizienzhaus 55 (EnEV 2007) errichtet.

Die Wohnanlage liegt auf dem 90 Hektar großen Gelände des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs, wo die Stadtplaner der Mainmetropole ein modernes Stadtquartier mit Wohnungen, Büros, Hotels, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten entstehen lassen.

Die positive Bevölkerungsentwicklung führt zusammen mit dem starken Rückgang der Wohnungsbautätigkeit führt nach Einschätzung des Initiators zu einer Unterversorgung Frankfurts mit Wohnraum. „Dies hat insbesondere im Neubaubereich höhere  Mieten zur Folge, die deutlich über dem Mietenspiegel liegen“, erläutert Dr. Joachim Seeler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust.

Projektpartner ist die GWH Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH Hessen, die als Tochterunternehmen der GWH Immobilien Holding GmbH zum Konzernverbund der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die GWH verwaltet rund 47.000 Wohnungen, zumeist in Hessen und den angrenzenden Wirtschaftsräumen Rheinland und Rhein-Neckar. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.