1. Juni 2010, 11:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hansa Treuhand zieht (Leistungs-)Bilanz aus 2009

Der Hamburger Initiator Hansa Treuhand hat sich nach Einschätzung der Unternehmensführung im schwierigen Geschäftsjahr 2009 wacker geschlagen. Die durchschnittlichen Ausschüttungen sind allerdings erheblich gesunken.

Hermann-ebel-hansa-treuhand-145x150 in Hansa Treuhand zieht (Leistungs-)Bilanz aus 2009

Hermann Ebel, Hansa Treuhand

Die durchschnittlichen Ausschüttungen an die Kommanditisten seien mit rund 1,8 Prozent zwar deutlich niedriger ausgefallen als im Vorjahr (neun Prozent), dennoch hätten zehn Schiffsfonds aufgrund guter Altverträge Ausschüttungen in Höhe von rund 21,1 Millionen Euro (2008: 104,1 Millionen Euro) an die Gesellschafter geleistet.

In dem Jahr der Wirtschafts- und Finanzkrise, in dem die Charterraten um bis zu 80 Prozent eingebrochen sind und im Dezember 2009 bis zu 580 Containerschiffe aufgelegen hätten, könne das als befriedigendes Ergebnis angesehen werden, so die Vorstände Hermann Ebel und Sönke Fanslow, deren Leistungsbilanz des Jahres 2008 vom Hamburger DFI mit dem Urteil „ausgezeichnet“ bedacht wurde.

Insgesamt habe die Unternehmensgruppe im Berichtszeitraum Tilgungen in Höhe von rund 57 Millionen Euro (rund 40 Millionen Euro) an die finanzierenden Banken geleistet. Bei fünf Schiffen waren auch in 2009 weitere Sondertilgungen möglich. Die Voraustilgungen der Flotte beliefen sich zum Jahresende 2009 auf durchschnittlich rund ein Jahr was deutlich über dem Branchendurchschnitt läge.

Die fondsfinanzierte, im Einsatz befindliche Hansa-Treuhand-Flotte setzt sich nach Angaben des Emissionshauses aus 63 Containerschiffen, sechs Tankern und vier Kühlschiffen zusammen. Bis zum Leistungsbilanzstichtag am 31.12.2009 hat die Unternehmensgruppe 101 Schiffe mit einem Investitionsvolumen von rund 3,77 Milliarden Euro und einem Eigenkapitalvolumen von 1,7 Milliarden Euro realisiert. 28 Schiffe seien bereits wieder verkauft. Allerdings erwartet der Initiator bis zum Jahr 2013 acht weitere Containerschiffe, die derzeit auf chinesischen Werften gebaut werden. Daneben hat der Initiator seine Ankündigung bekräftigt, im Spätsommer den Sanierungsfonds „HT-Schiff Invest plus“, mit einem Eigenkapitalvolumen von 20 Millionen aufzulegen. Trotz der Erholungstendenzen auf den Containermärkten rechnet Hansa Treuhand damit, dass erst im Jahresverlauf 2011 die Charterraten generell die Zinsen abdecken und ab 2012 auch wieder Tilgungen und teilweise Ausschüttungen verdient werden können.

Zu dem Geschäftsfeld mit Private Equity-Fonds kündigt Fanslow die Schließung der seit Juli 2009 im Vertrieb befindlichen Offerte Private Equity Partners 2 zum 13. Juli 2010 an.

Die im Dezember 2009 gestartete Platzierungsphase des Flugzeugfonds Sky Cloud-A380,  der gemeinsam mit dem Offenbacher Initiator Doric Asset Finance konzipiert wurde, halte noch an. Leasingnehmer des Flugzeugs vom Typ Airbus A380 ist die Fluglinie Emirates. (af)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV-Reform: Garantieverzicht – die einzige Möglichkeit auf realen Zugewinn

Das Niedrigzinsniveau dürfte durch die Coronakrise und die Geldpolitik der EZB für das gesamte Jahrzehnt zementiert sein. Vor dem Hintergrund wird auch für die betriebliche Altersvorsorgung die Möglichkeit eines vollständigen Garantieverzichts diskutiert. Wie eine bAV-Reform aussehen müsste. Von Dr. Friedemann Lucius, Vorstandsvorsitzender des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS).

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen startet mit Bloxxter erste Token-Emission

Das Hamburger Start-Up Bloxxter kündigt den Start seines ersten Projekts „Städtisches Kaufhaus und Reclam-Carrée Leipzig“ an. Die Emission hat ein beachtliches Volumen und erfolgt rein digital, soll aber auch freie Finanzvermittler einbinden. Dahinter steht ein bekanntes Gesicht in der Sachwertbranche.

mehr ...

Investmentfonds

Gezeitenwechsel für Anleger: Das monetäre Endspiel hat begonnen

Die Geldschwemme der Notenbanken sowie die Monetarisierung der Staatsfinanzen führen mittlerweile zu einem deutlichen Anstieg der Geldmengen. Für Anleger beginnt ein Gezeitenwechsel. Warum und was jetzt zu tun ist, weiß Markus Steinbeis, geschäftsführender Gesellschafter der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung GmbH in München.

mehr ...

Berater

Rekrutierung: “Am unternehmerischen Erfolg partizipieren”

Cash.-Interview mit Alexander Lehmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb beim Maklerpool Fondskonzept, über erfolgreiche Methoden und Strategien bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erneuerbare Energien sind wichtiger Baustein beim Sustainable und Impact Investing

Der Trend zu nachhaltigen Kapitalanlagen ist ungebrochen. Immer mehr Produkte kommen auf den Markt, immer mehr Investoren beziehen bei ihren Anlageentscheidungen ESG-Kriterien mit ein. „Hier waren die Erneuerbaren Energien mit Vorreiter, weshalb wir über langjährige Erfahrung mit Sustainable und Impact Investing verfügen“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...