Anzeige
Anzeige
12. April 2010, 14:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Paribus kündigt weiteren Lokomotiven-Fonds an

Der Hamburger Initiator Paribus Capital will weiter in den Schienengüterverkehr investieren. Nach Ausplatzierung des ersten geschlossenen Lokomotiven-Fonds “Rail Portfolio” tüfteln die Konzeptionäre des Emissionshauses mit Hochdruck an einem Nachfolgeprodukt.

Thomas-Boecher-127x150 in Paribus kündigt weiteren Lokomotiven-Fonds an

Thomas Böcher, Paribus

„Spätestens im Sommer wollen wir mit dem zweiten Fonds an den Start gehen“, erklärt Paribus-Geschäftsführer Thomas Böcher. Dass der Markt bereit ist, zeige die Nachfrage nach dem Vorgänger. „Nur drei Monate nachdem wir das Platzierungsvolumen auf 35 Millionen Euro erhöht haben, können wir den Fonds schließen“, erklärt Böcher. Im Bestand des Paribus Rail Portfolios befinden sich aktuell 30 Lokomotiven, so die Hanseaten.

Der Nachfolgefonds soll ebenfalls in einen Pool von Diesel- und Elektrolokomotiven investieren. Das Management werde wie gehabt die Northrail GmbH übernehmen, ein Public Private Partnership der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG und der Paribus-Gruppe. (hb)

Foto: Paribus Capital

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Paribus kündigt weiteren Lokomotiven-Fonds an: Der Hamburger Initiator Paribus Capital will weite… http://bit.ly/a3EXW3 … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Paribus kündigt weiteren Lokomotiven-Fonds an - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 12. April 2010 @ 14:44

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

PKV: BGH prüft System der Beitragserhöhungen

Eine für alle privat Krankenversicherten wichtige Frage beschäftigt am Mittwoch um 9.00 Uhr den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Es geht darum, ob Beitragserhöhungen der vergangenen Jahre formal richtig zustande gekommen sind.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Nachfrage bleibt auch 2019 hoch

Vor dem Hintergrund globaler Unwägbarkeiten sehen viele Anleger ihr Heil in der mittlerweile hoch geachteten Asset-Klasse Immobilien. Und in der Tat schein die Immobilienwelt nach wie vor stabil zu sein.

Kommentar von Timo Tschammler, Jones Lang Lasalles (JLL) Germany

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

MLP-Tochter erweitert Vorstand

Zum 1. Januar 2019 wird Oliver Liebermann (50) weiteres Vorstandsmitglied des MLP-Tochterunternehmens MLP Finanzberatung und verantwortet dort den Vertrieb. In der Holdinggesellschaft wird dieses Ressort weiterhin vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...