Rail Portfolio II: Paribus geht wieder auf die Schiene

Das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital bringt wie angekündigt seinen nächsten Eisenbahnfonds auf den Markt. Die Vertriebszulassung für den Deutsche Eisenbahn Renditefonds XV – kurz Rail Portfolio II – soll in den kommenden zwei Wochen von der Bafin erteilt werden.

paribusDer Fonds investiert in einen Pool von etwa 35 neuen und gebrauchten Diesel- und Elektroloks. Fünf Lokomotiven wurden laut Initiator bereits erworben. Die Maschinen sollen sowohl im Rangier- als auch im Streckenbetrieb eingesetzt werden.

Paribus strebt ein Fondsvolumen von 40 Millionen Euro an (32,4 Millionen Euro Eigenkapital). Das Fondsvolumen kann bei entsprechender Nachfrage auf 98,8 Millionen Euro erhöht werden; Eigen- und Fremdkapital würden dann entsprechend erhöht.

Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Die geplante Fondslaufzeit liegt bei 15 Jahren. Die geplanten Auszahlungen sollen sich auf sieben bis neun Prozent jährlich zuzüglich Liquidationserlös und Liquidationsreserve belaufen. Daraus ergibt sich ein prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von rund 220 Prozent bezogen auf das Eigenkapital vor Steuern und ohne Agio. Die ersten Auszahlungen sind für das Geschäftsjahr 2011 geplant. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.