Wealth Cap kündigt Immobilienportfoliofonds mit flexibler Beteiligungsmöglichkeit für Mai an

Der Münchener Initiator Wealth Cap will im Mai den Immobilienportfoliofonds Wealth Cap Immobilien Deutschland 31 in den Vertrieb schicken. Investiert werden soll in sieben Büroobjekte an den Standorten Köln, Düsseldorf, Hannover, Darmstadt, Mannheim, Augsburg und Nürnberg.

wealthcap_9870766

Das Portfolio umfasst eine Gesamtfläche von rund 48.000 Quadratmetern die zu 90 Prozent an die Barmer/GEK Ersatzkasse vermietet ist, teilt Wealth Cap mit. Rund 54 Millionen Euro wollen die Bayern bei Anlegern einsammeln. Diese können ihre Einlage von zumindest 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio flexibel leisten, indem sie eine beliebige Einzahlungsrate zwischen 70 und 100 Prozent des gewünschten Zeichnungsbetrages wählen. Die Differenz kann entweder durch Ausschüttungsverzicht oder zu einem späteren Zeitpunkt eingebracht werden.

Zudem sieht das Beitrittskonzept eine Thesaurierungsmöglichkeit vor, bei der die Ausschüttungen mit einem variablen Ertrag von derzeit 3,25 Prozent jährlich vergütet werden. Darüber hinaus können Anleger durch Verzicht auf die anfänglich negativen steuerlichen Ergebnisse für einen Zeitraum von zwölf Jahren eine um bis zu 0,5 Prozent höhere Ausschüttung erzielen als prognostiziert. „Mit dem höheren Maß an Flexibiliät bei der Fondskonzeption, können Anleger ihre Beteiligung flexibler an ihre Lebensumstände anpassen“ sagt Gabriele Volz, Geschäftsführerin Marketing, Vertrieb und Kundenservice von Wealth Cap.

Abhängig von der gewählten Beteiligungsvariante sollen die Anleger bis zum Ablauf der geplanten Fondslaufzeit im Jahr 2030 kumulierte Ausschüttungen zwischen 262 und 268 Prozent der Einlage als Ausschüttung erhalten. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.