CH2-Discounterfonds wird rückabgewickelt

Das Hamburger Emissionshaus CH2 schickt den Einzelhandelsfonds „Discounter 1“ in die Rückabwicklung. Anlegern sollen dadurch keine Verluste entstehen.

CH2-Chefin Antje Montag
CH2-Chefin Antje Montag

Wie der Branchendienst „Fondstelegramm“ meldet, hat der zum Finanzkonzern ABL gehörende Initiator den Gesellschaftern des im August 2010 gestarteten Fonds angeboten, den Zeichnungsbetrag inklusive Agio und einer Verzinsung von sechs Prozent pro Jahr zurückzuzahlen. Die Abstimmung über die Auflösung laufe bis zum 25. Juli, so die Meldung weiter.

Für den Fonds sei nicht genug Kapital zusammengekommen, um die vorgesehenen Objekte der Firma Rahlfs Immobilien zu erwerben. Die deshalb begonnene Suche nach einem institutionellen Käufer für das Immobilienpaket blieb offensichtlich ohne Erfolg.

Für das gemeinsam mit dem auf Gewerbeimmobilien spezialisierten US-Asset-Manager Behringer Harvard aufgelegte Beteiligungsangebot sollten ursprünglich 18,9 Millionen Euro bei Privatanlegern eingesammelt werden, um damit Investitionen von 37 Millionen Euro anzuschieben.

Der erste Ausflug von CH2 in die Assetklasse Immobilien endet damit vorzeitig. Die Kernsparten des Unternehmens sind Schiffe und Container. (hb)

Foto: CH2

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.