Commerz Real legt 245 Millionen Euro-schweren Solarfonds auf

Die Commerz Real bringt mit dem CFB-Fonds 179 Solar-Deutschlandportfolio IV ihren vierten Solarfonds mit einem Volumen von 245 Millionen Euro in den Vertrieb. Investiert wird in 23 deutsche Photovoltaikanlagen, die teils schon in Betrieb sind, teils noch 2011 ans Netz gehen.

SolaranlageDie Anlagen liegen an neun Standorten in sonnenreichen Regionen Brandenburgs, Sachsens und Sachsen-Anhalts. Für alle Standorte gibt es Angaben von Commerz Real zufolge jeweils zwei Ertragsgutachten, um dieses sachwertorientierte Investment auf eine solide Basis zu stellen. Die maximale Nennleistung der Anlagen von 122,6 Megawatt Peak reiche aus, um über 34.000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Mit der Stromproduktion der Solaranlagen des Beteiligungsangebotes würden pro Jahr etwa 70.000 Tonnen CO2-Emission vermieden.

Der vierte Solarfonds des Emissionshauses ist erneut mit Partnern aus der Solarbranche realisiert worden: Generalübernehmer und Betriebsführer ist die Belectric Solarkraftwerke GmbH, vormals Beck Energy, Spezialistin für die Realisierung von schlüsselfertigen Photovoltaikkraftwerken. Die Module der Anlagen kommen von den Herstellern First Solar Inc. und Solar Frontier K.K.

Durch die Vorgaben des Gesetzes für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) ist für die Fondsgesellschaft eigenen Angaben zufolge eine langfristige Einnahmesicherheit gewährleistet: Hier liegt die für 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen bei 21,11 Cent je Kilowattstunde, auf Konversionsflächen bei 22,07 Cent, wenn sie bis Ende 2011 ans Netz gehen.

Der CFB-Fonds hat ein Gesamtvolumen von 245 Millionen Euro, davon 67,4 Millionen Euro Eigenkapital. Interessierte Investoren können sich mit einer Mindestsumme von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Die Ausschüttung wird steigend von sieben bis 28,67 Prozent per annum im Jahr 2031 prognostiziert. „In Deutschlands größten Solarfonds zu investieren zahlt sich für sachtwertorientierte Anleger und den Klimaschutz aus“, sagt Michael Kohl, Geschäftsführer der Commerz Real Beteiligungsgesellschaft. (te)

Foto: Commerz Real

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.