Anzeige
23. Mai 2011, 12:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters bereitet Fonds mit Riesentanker vor

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters wird sich voraussichtlich im dritten Quartal 2011 mit einem Schiffsfonds am Markt zurückmelden. Die Anleger können sich an einem neuen VLCC-Tanker mit einer Tragfähigkeit von 298.000 tdw beteiligen, der für 16 Jahre verchartert ist.

Tanker DrPeters-127x150 in Dr. Peters bereitet Fonds mit Riesentanker vor

Der VLCC-Tanker DS Saphire aus dem Emissionshaus Dr. Peters

Investitionsobjekt des DS-Fonds Nr. 138 wird der VLCC-Tanker „DS Vision“ mit einer Tragfähigkeit von 298.000 Tonnen (tdw). Wie der Initiator ferner mitteilt, wurde das künftige Fondsobjekt am am 25. März 2011 von der Werft China Shipbuilding Industry Corporation abgeliefert. Das Schiff verfüge über eine sechzehnjährige Chartervereinbarung mit der China Shipping Group, die eine Rate von 53.475 US-Dollar pro Tag bezahle. Als Einnahmegarant fungiere China Shipping Development – ein börsennotiertes chinesisches Unternehmen mit staatlichem Hintergrund.

Obgleich die Fondskonzeptionäre von Dr. Peters ihre Arbeit noch nicht beendet haben, werde das Beteiligungsangebot in seiner Ausgestaltung einem Reederfonds ähneln, da sich der Initiator planungsgemäß selbst mit mehreren Millionen US-Dollar an dem Fonds beteiligt.

Wie ein Unternehmenssprecher gegenüber Cash.Online mitteilte, werde sich die Offerte durch konservative Kalkulationsparameter auf der einen Seite und innovativen Konzeptionsmerkmalen auf der anderen auszeichnen. Das gelte beispielsweise für die Reduzierung der Fondskosten. Im Laufe des dritten Quartals soll der Vertriebsstart erfolgen. (af)

Foto: Dr. Peters

1 Kommentar

  1. […] (cash-online) […]

    Pingback von Dr. Peters meldet sich mit einem Schiffsfonds am Markt zurück | maritimheute.de — 23. Mai 2011 @ 14:26

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Sammelklagen: Abgas-Skandal hat branchenübergreifend Folgen

Die jahrelange Manipulation von Abgaswerten durch deutsche Automobilhersteller wird auch für Unternehmen anderer Branchen stark negative Folgen haben. Das zeigt auch eine aktuelle Aon-Prognose.

mehr ...

Immobilien

“Regulierungswut der GroKo geht auf Kosten der Mieter”

Bundesjustizministerin Katharina Barley plant, eine Evaluation zur Mietpreisbremse, um diese möglicherweise zu verlängern. Der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Daniel Föst, warnt in seinem Kommentar vor diesem Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

Das sind die Top 50 Firmen im Crypto-Valley

Der Kurssturz der Kryptowährungen hinterlässt Spuren: Die Marktbewertung der 50 größten Blockchain-Unternehmen im Crypto Valley ist innerhalb von drei Monaten von 44 auf 20 Milliarden US-Dollar gesunken. Die Zahl der Unternehmen stieg aber im gleichen Zeitraum von 629 auf 750. Darunter sind vier Unicorns – Startups mit einer Milliardenbewertung.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: US-Demokraten untersuchen Trump-Geschäfte

Hochrangige Vertreter der US-Demokraten wollen nach der Übernahme der Mehrheit im Repräsentantenhaus endlich die Geschäftsbeziehungen zwischen Donald Trump und der Deutschen Bank unter die Lupe nehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Wohnimmobilien bleiben der Fels in der Brandung”

Das Mannheimer Emissionshaus Primus Valor AG meldet “das erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Geschichte”. Demnach hat das Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 55 Millionen Euro Eigenkapital für zwei Fonds eingesammelt.

mehr ...

Recht

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...