24. Januar 2011, 15:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Efonds Group macht ihr Haftungsdach dicht

Die Münchener Vertriebsplattform Efonds, die auf geschlossene Beteiligungen spezialisiert ist, löst ihr Haftungsdach auf. Eine Unternehmenssprecherin bestätigte gegenüber Cash.Online entsprechende Marktgerüchte. Details wollte das Unternehmen noch nicht nennen.

Abwicklung-aufl Sen-closed-for-ever in Efonds Group macht ihr Haftungsdach dicht

Dem im November 2007 gestarteten Haftungsdach Efonds Finance sind derzeit fast 200 Berater angeschlossen. Derzeit sei man dabei, angeschlossene Vertriebspartner und Partnerbanken zu informieren. Am kommenden Montag wollen sich die Münchener zu Einzelheiten äußern und auch zu Gründen Stellung nehmen.

Erst im September 2010 hatte Efonds eine neue Partnerschaft mit der DWS verkündet. Unter anderem arbeitet das Unternehmen auch mit der Augsburger Aktienbank, der Direktbank Cortal Consors, der zur Direktbank Comdirect gehörende Fondsvermögensverwalter Ebase und der Direktbank DAB Bank zusammen.

Weiterhin haben die Münchener Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres bekannt gegeben. So platzierte die Gruppe im Geschäftsjahr 2010 nach eigenen Angaben mit über 2.254 Finanzdienstleistern 16.040 Beteiligungen, nach 15.214 im Vorjahr. Das vermittelte Eigenkapital betrug 374 Millionen Euro (2009: 342 Millionen Euro). Die Provisionserlöse wurden mit 40 Millionen Euro beziffert, von denen zwölf Millionen Euro auf fremde Rechnung institutioneller Kunden sind.

Zudem wurden mit Efonds Solutions 146 Millionen Euro (2009: 108 Millionen Euro) Eigenkapital administriert und After Sales Serviceleistungen für institutionelle Kunden erbracht, heißt es in der Mitteilung. Der verwaltete Bestand betrage 16 Milliarden Euro (2009: 14 Milliarden Euro), davon 9,8 Milliarden Euro von institutionellen Kunden.

„Aufgrund nicht getroffener Entscheidungen der Politik konnten die Verwerfungen, resultierend aus der Finanzkrise, im vergangenen Jahr nicht endgültig abgearbeitet werden. In der Folge zeigte die Branche geschlossener Fonds in 2010 keine besonderen Entwicklungen“, sagt Christian Huber, Geschäftsführer der Efonds24 für den Bereich Markt/Produkte. Die Anzahl Neuemissionen seien leicht zurückgegangen, ein Trend der seiner Ansicht nach bleiben werde. Auch das Vertrauen der Anleger sei immer noch nicht zurückgekehrt. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neues Vorstandsressort: Nagore wird Produktvorstand bei Verti

Der Aufsichtsrat der Verti Versicherung hat Carlos Nagore (51) mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen. Der gebürtige Spanier übernimmt in der neugeschaffenen Funktion das Ressort Produkt.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen: Höhere Mieten lassen Dividende steigen

Steigende Mieten vor allem in Berlin haben dem Immobilienkonzern Deutsche Wohnen zu deutlich mehr Gewinn verholfen. Davon sollen nun auch die Aktionäre profitieren.

mehr ...

Investmentfonds

“Eine Rezession ist nicht in Sicht”

Seema Shah, Global Investment Strategist bei Principal Global Investors (PGI), kommentiert die Reaktionen auf die inverse Zinskurve.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...