Anzeige
Anzeige
24. Januar 2011, 15:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Efonds Group macht ihr Haftungsdach dicht

Die Münchener Vertriebsplattform Efonds, die auf geschlossene Beteiligungen spezialisiert ist, löst ihr Haftungsdach auf. Eine Unternehmenssprecherin bestätigte gegenüber Cash.Online entsprechende Marktgerüchte. Details wollte das Unternehmen noch nicht nennen.

Abwicklung-aufl Sen-closed-for-ever in Efonds Group macht ihr Haftungsdach dicht

Dem im November 2007 gestarteten Haftungsdach Efonds Finance sind derzeit fast 200 Berater angeschlossen. Derzeit sei man dabei, angeschlossene Vertriebspartner und Partnerbanken zu informieren. Am kommenden Montag wollen sich die Münchener zu Einzelheiten äußern und auch zu Gründen Stellung nehmen.

Erst im September 2010 hatte Efonds eine neue Partnerschaft mit der DWS verkündet. Unter anderem arbeitet das Unternehmen auch mit der Augsburger Aktienbank, der Direktbank Cortal Consors, der zur Direktbank Comdirect gehörende Fondsvermögensverwalter Ebase und der Direktbank DAB Bank zusammen.

Weiterhin haben die Münchener Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres bekannt gegeben. So platzierte die Gruppe im Geschäftsjahr 2010 nach eigenen Angaben mit über 2.254 Finanzdienstleistern 16.040 Beteiligungen, nach 15.214 im Vorjahr. Das vermittelte Eigenkapital betrug 374 Millionen Euro (2009: 342 Millionen Euro). Die Provisionserlöse wurden mit 40 Millionen Euro beziffert, von denen zwölf Millionen Euro auf fremde Rechnung institutioneller Kunden sind.

Zudem wurden mit Efonds Solutions 146 Millionen Euro (2009: 108 Millionen Euro) Eigenkapital administriert und After Sales Serviceleistungen für institutionelle Kunden erbracht, heißt es in der Mitteilung. Der verwaltete Bestand betrage 16 Milliarden Euro (2009: 14 Milliarden Euro), davon 9,8 Milliarden Euro von institutionellen Kunden.

„Aufgrund nicht getroffener Entscheidungen der Politik konnten die Verwerfungen, resultierend aus der Finanzkrise, im vergangenen Jahr nicht endgültig abgearbeitet werden. In der Folge zeigte die Branche geschlossener Fonds in 2010 keine besonderen Entwicklungen“, sagt Christian Huber, Geschäftsführer der Efonds24 für den Bereich Markt/Produkte. Die Anzahl Neuemissionen seien leicht zurückgegangen, ein Trend der seiner Ansicht nach bleiben werde. Auch das Vertrauen der Anleger sei immer noch nicht zurückgekehrt. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...