Fondsbörse startet umsatzstark ins neue Jahr

Die Zweitmarktplattform Fondsbörse Deutschland hat zum Jahresauftakt regen Handel registriert. Immobilienfonds dominieren weiterhin das Geschehen.

fondsbörseDie Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat im Januar einen Handelsumsatz von rund 8,3 Millionen Euro verzeichnet, wie die Betreibergesellschaft der Börsen Hamburg, Hannover und München mitteilt. 270 Fondsanteile konnten zum Jahresauftakt vermittelt werden.

Im entsprechenden Vorjahreszeitraum wurde gerade einmal die Hälfte des Umsatzes generiert. Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland: „Der durchschnittliche Tagesumsatz liegt derzeit stabil bei einem Volumen von einer halben Million Euro und damit sind wir sehr zufrieden.“

Bei der Umsatzverteilung gab es indes keine Überraschungen: Rund 5,4 Millionen Euro entfallen auf Immobilienfonds, 1,7 Millionen Euro auf Schiffsbeteiligungen und 1,2 Millionen Euro auf die sonstigen Fonds. Der Durchschnittskurs hat sich insgesamt bei 50 Prozent eingependelt.

Kurssieger unter den gehandelten Anteilen war im vergangenen Monat der Immobilienfonds „DWS Access DGA Kaufhof Lövenich-Weiden“. Das Produkt wurde mit bis zu 207 Prozent seines Nominalwerts gehandelt. (hb)

Foto: Fondsbörse Deutschland

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.