13. Januar 2011, 12:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Minus für Domicon Wertentwicklungsfonds 1

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. beurteilt das Angebot zur Beteiligung an der Domicion Wertentwicklungsfonds 1 Ltd. & Co. KG, Essen, als „nicht platzierungsreif“ (Minus). Der Fonds will inklusive Agio 6,3 Millionen Euro Eigenkapital einwerben und in Immobilien investieren.

Daumen-nach-unten-127x150 in G.U.B.-Minus für Domicon Wertentwicklungsfonds 1Die Verantwortung für den Prospektinhalt übernimmt die Fondsgesellschaft selbst. Etwaige Ansprüche aus Prospekthaftung müssten die Anleger demnach mittelbar an sich selbst bzw. die anderen Anleger richten. Komplementärin ist die Domicon Ltd. mit Sitz in London und Geschäftsadresse in Essen. Ihre Kapitalausstattung beträgt laut Prospekt lediglich 100 britische Pfund. Alleiniger Gesellschafter und „Director“ ist Oliver Fuß, der auch als geschäftsführender Kommanditist der Fondsgesellschaft fungiert.

Über welche Erfahrungen er mit dem Bau und der Vermietung von Wohnimmobilien verfügt, geht aus dem Prospekt ebenso wenig hervor wie etwaige Erfahrungen mit geschlossenen Fonds. Weitere personelle, finanzielle und organisatorische Kapazitäten der Domicon Ltd. etwa zur Abwicklung der Investitionen sowie zur Anlegerbetreuung sind mit Ausnahme einer Vertreterin der deutschen Niederlassung ebenfalls nicht ersichtlich.

Geplant ist laut Prospekt der Bau von 26 Reihenhäusern und Doppelhaushälften in Essen. Die betreffenden Grundstücke waren bei Prospektherausgabe (September 2010) jedoch noch nicht erworben, Baugenehmigungen lagen nicht vor. Der Gesellschaftszweck geht zudem weit über das beschriebene Vorhaben hinaus und umfasst generell den „Erwerb, die Verwaltung und Verwertung von Immobilienvermögen (…)“. Die Häuser sollen über ein neuartiges „Optionskaufmodell“ vermarktet werden, über das der Prospekt nur lückenhafte Angaben enthält.

Eine positive Beurteilung durch die G.U.B. ist auch deshalb nicht möglich, weil trotz der nicht ersichtlichen Emissionserfahrung das Platzierungsrisiko nicht abgesichert ist. Zwar ist eine Mittelverwendungskontrolle durch Norbert Lörwald, Essen, der auch als Treuhandkommanditist fungiert, vorgesehen. Vertriebs- und weitere Fondskosten können aber sofort freigegeben werden, so dass bereits eingezahlte Anlegergelder bei einer möglichen Rückabwicklung teilweise oder vollständig verloren sein könnten.

Über den persönlichen und beruflichen Hintergrund von Norbert Lörwald, der als natürliche Person alleiniger Inhaber des Treuhandkontos ist, enthält der Prospekt zudem keine Angaben. „Ein Angebot mit erheblichen Mängeln und Informationslücken, das keine positive Bewertung durch die G.U.B. zulässt“, so das Fazit der Ratingagentur.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 38 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (sl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...