Anzeige
Anzeige
28. März 2011, 16:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI kann für 2010 wieder ein positives Konzernergebnis vorweisen

Das börsennotierte Emissionshaus HCI Capital, Hamburg, hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem positiven Konzernergebnis von rund fünf Millionen Euro abgeschlossen. Im Vorjahreszeitraum mussten die Hanseaten noch Verluste von minus 55,8 Millionen Euro ausweisen.

Friedrichs in HCI kann für 2010 wieder ein positives Konzernergebnis vorweisen

HCI-Vorstandschef Dr. Ralf Friedrichs

Zu der positiven Entwicklung habe maßgeblich die finanzielle Neuordnung der HCI Gruppe beigetragen, über die Bankverbindlichkeiten in Eigenkapital umgewandelt wurden. Entsprechend erhöhte sich die Eigenkapitalquote von 29,4 Prozent (33,1 Millionen Euro) am 31. Dezember 2009 auf 43,4 Prozent (46,1 Millionen Euro) zum Bilanzstichtag am Silvestertag 2010. Zudem habe die Konzernführung im Vergleichszeitraum die Eventualverbindlichkeiten von mehr als 1,6 Milliarden Euro auf rund 43 Millionen Euro zum 31. Dezember 2010 reduziert.

Das Finanzergebnis verbesserte sich im Vergleichszeitraum von minus 27 Millionen Euro auf jetzt 6,2 Millionen Euro.

Aus dem operativen Geschäft erzielte die HCI Gruppe im Geschäftsjahr 2010 eigenen Angaben zufolge einen Rohertrag erhöhte in Höhe von rund 31 Millionen Euro (2009: 30,3 Millionen Euro) mit einer verbesserten Marge von 84,2 Prozent (2009: 66,6 Prozent). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) des Konzerns stieg danach zwar um 22,5 Millionen Euro, verfehlt jedoch den Plus-Bereich knapp und bleibt auf minus 1,8 Millionen Euro.

„Für die HCI Gruppe war das Geschäftsjahr 2010 das Jahr der entscheidenden Weichenstellung. Mit der gelungenen Enthaftung sowie der nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis haben wir eine umfassende finanzielle Neuordnung der HCI Gruppe erfolgreich abgeschlossen“, betont Vorstandschef Dr. Ralf Friedrichs. „Strategisch werden wir unser Geschäft nun noch stärker auf unsere Kernkompetenzen fokussieren“, so Friedrichs weiter.

Im Jahr 2011 will HCI schwerpunktmäßig Containerschiffe und Immobilien den Anlegern zur Beteiligung anbieten. Der erste Containerschiffsfonds soll im zweiten Quartal 2011 in den Vertrieb gehen und in das 3.100 TEU-Schiff „HCI JPO Leo“ investieren. (af)

Foto: HCI Capital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...